Hamburger SV

Walter vor Darmstadt: "Von der Atmosphäre nicht anstecken lassen"

Walter sah im Hinspiel eine wahre Kartenorgie. Foto: Getty Images
Walter sah im Hinspiel eine wahre Kartenorgie. Foto: Getty Images

Der Hamburger SV bestreitet am Samstagabend das Topspiel der 2. Bundesliga beim SV Darmstadt. Der souveräne Tabellenführer hat den ersten Verfolger zu Gast, beide Teams steuern klar auf den Bundesliga-Aufstieg zu. Tim Walter warnt die Rothosen nun vor der hitzigen Kulisse am Böllenfalltor.

"Es wird ein harter Kampf, den müssen und werden wir annehmen. Wir dürfen uns von der Atmosphäre auf und neben dem Platz nicht anstecken lassen, wir müssen bei uns bleiben", fordert der Chefcoach gegenüber Sport Bild. Hintergrund seiner Warnung dürfte das Hinspiel sein: Bei einer wahren Kartenorgie in der zweiten Hälfte sah erst Darmstadts Klaus Gjasula Gelb-Rot, dann flog das HSV-Duo Aaron Opoku und Ransford Königsdörffer mit glatt Rot vom Platz. Sportchef Jonas Boldt folgte wegen zu lautstarker Proteste. Die 1:2-Niederlage im August geriet für den HSV so beinahe in den Hintergrund.

Unterschiede in der Herangehensweise

Ein halbe Saison später marschieren beide Teams annähernd im Gleichschritt in Richtung des Oberhauses, ein Sieg im direkten Duell wäre der nächste große Schritt. Walter sieht dabei merkliche Unterschiede in der Herangehensweise. "Klar haben die Darmstädter individuelle Klasse. Aber sie kommen vor allem über Willen und Einsatz. Wir versuchen primär, unser Spiel über den fußballerischen Ansatz aufzuziehen, können aber auch eklig sein", beschreibt der HSV-Coach.

"Momentan haben die Darmstädter die Favoritenrolle"

In der Rückrunde sind beide Teams noch ungeschlagen, Darmstadt hat sogar alle vier Partien gewonnen. Beim HSV gab es nur einen Punktverlust, das 3:3 nach 0:3 im letzten Topspiel beim 1.FC Heidenheim kann aber durchaus als Mutmacher gelten. "Momentan haben die Darmstädter die Favoritenrolle, sie sind Tabellenerster und haben vier Punkte Vorsprung. Den wollen wir aber verkürzen", kündigt Walter an.

Profile picture for user Lars Pollmann
Lars Pollmann  
22.02.2023