HSV vor Hinrunden-Abschluss

Walter: "Kein Gegner wird im Vorbeigehen besiegt"

Walter will mit dem HSV die Hinrunde erfolgreich abschließen. Foto: Cathrin Mueller/Getty Images
Walter will mit dem HSV die Hinrunde erfolgreich abschließen. Foto: Cathrin Mueller/Getty Images

Für den HSV geht es am Samstag (13 Uhr) in der 2. Bundesliga gegen den SV Sandhausen um einen erfolgreichen Abschluss der Hinrunde. Cheftrainer Tim Walter weist auf die Bedeutung hin.

Mit einem 0:1 bei Greuther Fürth erlitt der HSV zuletzt in der 2. Bundesliga einen Rückschlag. Gegen den SV Sandhausen wollen die Rothosen nun Wiedergutmachung betreiben. "Unser Ziel ist natürlich, mit einem Sieg in die lange Winterpause zu gehen, das fühlt sich immer besser an, auch wenn es für diese Partie natürlich auch nur drei Punkte gibt", sagte Tim Walter auf der Pressekonferenz vor dem 17. Spieltag.

Walter mit Respekt vor Sandhausen

"Damit hätten wir dann nach der Hinrunde einen Schnitt von zwei Punkten pro Spiel und würden die Hinrunde als die Mannschaft mit den meisten Siegen beenden. Das wäre eine gute Entwicklung und ein guter Abschluss, und entsprechend ist dies auch unser klares Ziel", so Walter. Der 47-Jährige weiß, was auf ihn und seine Mannschaft zukommt: "Fürth hat uns zu Beginn sehr hoch angelaufen, der SV Sandhausen wird wahrscheinlich aus einer etwas abwartenderen Haltung agieren und auf Umschaltmomente und Standardsituationen setzen. Dies sind die Herangehensweisen ihres Spiels." Der Übungsleiter des HSV stellt klar: "Entscheidend ist, dass kein Gegner im Vorbeigehen besiegt wird, der SV Sandhausen wird eine harte Nuss werden. Entsprechend respektvoll müssen wir und auch alle Zuschauer an dieses Spiel herangehen."

Profile picture for user Adrian Kuehnel
Adrian Kuehnel  
11.11.2022