HSV siegt 3:1

Walter schwärmt nach Groningen-Test: "Besser kann es nicht sein"

Der HSV absolvierte am Mittwoch ein Testspiel gegen den FC Groningen. Foto: Imago.
Der HSV absolvierte am Mittwoch ein Testspiel gegen den FC Groningen. Foto: Imago.

Der Hamburger SV hat das Testspiel gegen den FC Groningen mit 3:1 gewonnen. Cheftrainer Tim Walter war mit dem Einsatz seiner Spieler mehr als zufrieden.

Dem Hamburger SV ist der Saisonstart missglückt. Seit dem Auftakt-Sieg beim FC Schalke 04 (3:1) warten Tim Walter und die Seinen auf den nächsten Dreier. Gegen Dynamo Dresden (1:1), Darmstadt 98 (2:2) und den 1. FC Heidenheim (0:0) gab es drei Remis, über allem steht die Derby-Niederlage gegen den FC St. Pauli (2:3).

Test-Erfolg für HSV

Die Länderspielpause nutzt der Cheftrainer dazu, weiter an seiner Spielidee zu arbeiten und allen verbliebenen Spielern die Chance zu bieten, sich für Einsatzzeiten zu empfehlen. Das Testspiel gegen den niederländischen Erstligisten FC Groningen am Mittwochnachmittag ist als erster Erfolg zu verbuchen, dank der Tore von Manuel Wintzheimer (1.), Sonny Kittel (54.) und Robert Glatzel (76.) setzte sich der HSV mit 3:1 durch.

Walter: "Die Jungs, die sich zeigen wollen, haben sich gezeigt"

"Die Jungs vorne haben mir gefallen", freute sich Walter gemäß der Bild-Zeitung über den Auftritt seiner Mannschaft und ergänzte: "Sonny Kittel hat es richtig geil gemacht. Wie auch Manuel Wintzheimer. Ein Tor erzielt, einen Elfmeter rausgeholt. Und auch Robin Meißner hat Spaß gemacht. Besser kann es nicht sein. Die Jungs, die sich zeigen wollten, haben sich gezeigt." So soll es künftig in der 2. Bundesliga weitergehen, um doch noch um den Aufstieg mitzuspielen.

Florian Bajus  
01.09.2021