Guter Start bei Benfica

Waldschmidt: "Nach Freiburg wollte ich zu einem großen Verein"

Waldschmidt spielt mit Benfica in der Europa League. Foto: VIRGINIE LEFOUR/BELGA MAG/AFP via Getty Images
Waldschmidt spielt mit Benfica in der Europa League. Foto: VIRGINIE LEFOUR/BELGA MAG/AFP via Getty Images

Luca Waldschmidt hat sich im Sommer für ein vergleichsweise ungewöhnliches neues Abenteuer entschieden. Einen aktuellen deutschen Nationalspieler zieht es doch eher selten nach Portugal. Mit der Entscheidung für Benfica und Lissabon ist er aber sehr zufrieden.

"Nach Freiburg wollte ich zu einem großen Verein mit internationalen Ambitionen. Benfica hat mir von Anfang an das richtige Gefühl gegeben", so der Angreifer gegenüber Sport Bild. Der SC Freiburg hatte sich den Abschied des 24-Jährigen mit 15 Millionen Euro Ablöse gut bezahlen lassen, es war ein Deal, mit dem alle Parteien einverstanden waren. Auf den Weg gebracht hatte ihn in letzter Instanz der frühere portugiesische Mittelfeldstar Rui Costa, der als Sportdirektor selbst nach Freiburg flog, um die Verhandlungen um Waldschmidt abzuschließen.

"Ich komme damit klar"

"Ich weiß noch, wie er als Spieler die Champions League mit dem AC Milan gewann. Plötzlich stand er vor mir", so Waldschmidt. Beim Triumph von Costa in der Königsklasse im Jahr 2003 war er gerade sieben. Eine denkbare Ehrfurcht hat er aber abgelegt. "Man darf sich das alles nicht zu oft vor Augen führen. Ich habe ohnehin hohe Anforderungen an mich selbst. Ich komme damit klar", sagt der vierfache DFB-Internationale.

"Streich hat mir auch gleich gratuliert"

Zugute kommt Waldschmidt, dass Benfica im Sommer noch größere Namen verpflichtet hat. Und dass er gleich zum Einstand seine Qualitäten beweisen konnte. Gegen den FC Famalicao hatte er einen Doppelpack geschnürt. "Das kann man sich besser nicht aussuchen. Mein alter Trainer Christian Streich hat mir aus Freiburg auch gleich gratuliert", berichtet Waldschmidt. Unter dem dienstältesten Coach der Bundesliga hatte sich der Angreifer vom Talent zum Nationalspieler entwickelt.

Profile picture for user Lars Pollmann
Lars Pollmann  
04.11.2020