Der richtige Trainer?

Wagner zwischen zwei Stühlen: Reschke und Schneider uneinig

 V.l.: Kader-Planer Rene Grotus, Sportvorstand Jochen Schneider, Cheftrainer David Wagner und Technischer Direktor Michael Reschke.
V.l.: Kader-Planer Rene Grotus, Sportvorstand Jochen Schneider, Cheftrainer David Wagner und Technischer Direktor Michael Reschke. (Foto: imago)

Am kommenden Montag startet auch der FC Schalke 04 in die Saison-Vorbereitung. Mit von der Partie: Trainer David Wagner. Würde es allein nach Technischer Direktor Michael Reschke gehen, dann würde wohl ein neuen Coach den Trainingsauftakt leiten. Sportvorstand Jochen Schneider setzt weiter auf Wagner.

Unter dem 48-jährigen Coach spielte der FC Schalke 04 in der abgelaufenen Saison eine wunderbare Hinserie. Dagegen wurde die Rückrunde mit einer sieglosen Serie von 16 Partien zum Graus der königsblauen Anhänger. Dennoch durfte Wagner seinen Platz auf dem Posten des Cheftrainers behalten. Nun muss er liefern, ansonsten stellt sich die Frage: Wie lange noch?

Schneider und Reschke zwischen Pro und Contra

Laut der Bild wird nämlich hinter den Kulissen heftig diskutiert. So sei das Lager bei der Trainerfrage in zwei Hälften geteilt. Technischer Direktor Michael Reschke soll auf der Contra-Seite stehen. Vor allem nach der Aussage Wagners, "dass Schalke in zwei Transferperioden die Knipser-Krise nicht lösen konnte", was an die Adresse von Reschke ging. Sportvorstand Jochen Schneider hält weiter zum derzeitigen Schalke-Trainer. "Wenn ihm eine gute Mannschaft zur Verfügung steht, lässt er guten Fußball spielen", so Schneider.

Profile picture for user Tom Jacob
Tom Jacob  
01.08.2020