"Corona-Transferfenster"

Wagner: "Wir wissen nicht: Bleibt es ruhig oder passiert so etwas, wie es früher war"

David Wagner hat beim FC Schalke 04 einen schweren Stand.
David Wagner hat beim FC Schalke 04 einen schweren Stand. Foto: Getty Images

Der FC Schalke 04 hat bislang erst einen Transfer tätigen können. Ob sich noch viel mehr bewegt? Trainer David Wagner weiß noch nicht, wie es weitergeht und muss möglicherweise improvisieren.

Daniel Caligiuri? Weg! Jonjoe Kenny? Nach Leihende ebenfalls nicht mehr da! Plötzlich wird Sebastian Rudy wieder wichtig, muss das Loch auf der rechten Verteidigerseite stopfen. Neuzugänge? Trotz des Abgangs von Weston McKennie keine in Sicht. "Es ist Corona-Transferfenster", zitierte die WAZ David Wagner.

Wagner kann Transfermarkt nicht abschätzen

Der Trainer des FC Schalke 04 erklärte: "Das ist ein ganz anderer Markt. Wir haben noch vier Wochen." Doch Spekulationen darüber, ob plötzlich der erste Dominostein fällt, sind müßig. "Und wir wissen nicht: Bleibt es so ruhig oder passiert in den letzten ein, zwei Wochen so etwas, wie es früher war. Keine Ahnung", zeigte sich auch Wagner ratlos.

Profile picture for user Christopher Michel
Christopher Michel  
07.09.2020