BVB verliert in Lissabon

"Wie im Wilden Westen" - Wagner kritisiert Referee nach Platzverweis gegen Can

Emre Can kassierte gegen Sporting einen Platzverweis. Foto: Getty Images.
Emre Can kassierte gegen Sporting einen Platzverweis. Foto: Getty Images.

Borussia Dortmund hat das zweite Champions-League-Spiel in Folge in Unterzahl beendet. Für Sandro Wagner war der Platzverweis gegen Emre Can zu hart. Der TV-Experte übte deutliche Kritik an Schiedsrichter Carlos del Cerro Grande.

Beim Stande von 0:2 geriet Borussia Dortmund in der 74. Minute in Unterzahl. Vorausgegangen war ein Duell zwischen Emre Can und Pedro Porro, bei dem der Spieler von Sporting zu Boden ging. Auf den TV-Bildern war zu sehen, wie Can seinen Gegenspieler zunächst am Fuß trifft und anschließend mit dem Arm einen Wischer verpasst. Ob er Porro getroffen hat, war zunächst nicht zu erkennen, nach Angaben des kicker ist jedoch schon der Versuch strafbar. Cans Aktion löste eine Rudelbildung aus, an deren Ende Referee Carlos del Cerro Grande fünf Gelbe Karten verteilte und den Dortmunder Mittelfeldspieler mit Glattrot des Feldes verwies.

Wagner kritisiert Referee: "Das war zu viel"

Sandro Wagner hatte für den Platzverweis kein Verständnis: "Emre wird erst getreten, dann macht er den Wischer. Ich glaube, er erwischt ihn nicht, aber der Spieler lässt sich fallen. In Zeiten des Videobeweises - außer ich täusche mich extrem und er erwischt ihn - gehe ich doch raus als Schiedsrichter, schaue es mir an und kann dann entscheiden", sagte der TV-Experte bei DAZN. "Da hat er zu schnell die Karten gezückt. Da hat er innerhalb von einer Minute wie im Wilden Westen Karten gezückt. Das war zu viel", betonte Wagner.

"Sehr mutig, die Rote Karte zu zeigen"

Der Ex-Stürmer hätte sich wegen der Rudelbildung mehr Geduld des Unparteiischen gewünscht: "Da waren 50 Leute auf dem Spielfeld. Da alles zu kontrollieren - das musst du im Nachgang machen. Es ist sehr mutig, die Rote Karte zu zeigen." Ausschlaggebend für die 1:3-Niederlage und das gleichbedeutende Aus in der Champions League war der Platzverweis aber nicht, sagte Wagner: "Ich würde den Fokus nicht zu sehr auf die Rote Karte legen. Heute war es ein weiteres Puzzleteil für einen unglücklichen Abend vom BVB, aber nicht spielentscheidend."

Florian Bajus  
25.11.2021