Debatte um aussortiertes Trio

Bleibt Löw knallhart? Wagner: "Ergebnisse haben ihm oftmals Recht gegeben"

Boateng, Hummels und Müller wurden im März 2019 aus dem DFB-Team verbannt.
Boateng, Hummels und Müller wurden im März 2019 aus dem DFB-Team verbannt. Foto: Getty

Die Forderungen nach der Rückkehr von Thomas Müller, Jerome Boateng und Mats Hummels ins DFB-Team wurden zuletzt wieder lauter. Ex-Nationalspieler Sandro Wagner glaubt nicht an Comebacks.

Werden Thomas Müller und Jerome Boateng, beide vom FC Bayern, und Mats Hummels von Borussia Dortmund nochmal das Trikot von Deutschland überstreifen? "Wenn man weiß, wie Joachim Löw in den vergangenen Jahren bestimmte Dinge gehandhabt hat, würde es mich wundern, wenn er sie zurückholt", erklärte nun Sandro Wagner im Interview mit der Bild-Zeitung.

"Oftmals haben ihm die Ergebnisse am Ende Recht gegeben"

Bundestrainer Joachim Löw hatte sich im März 2019 dazu entschieden, das Weltmeister-Trio aus dem DFB-Team zu streichen. "Die Nationalmannschaft ist zwar unser aller Liebling, doch er ist der Bundestrainer. Es war seine Entscheidung und es war nicht seine erste unpopuläre", befand Wagner weiter und ergänzte: "Oftmals haben ihm die Ergebnisse am Ende Recht gegeben. Ob es dieses Mal auch so ist, wird sich zeigen."

Rückkehr unwahrscheinlich

Obgleich alle drei ehemaligen Nationalspieler beim FC Bayern beziehungsweise Borussia Dortmund mit Leistung überzeugen, blieb Löw bis zuletzt bei seinem Entschluss. Dass es bis zur Europameisterschaft im kommenden Jahr zur Rückkehr von Müller, Boateng und/oder Hummels bei Deutschland kommt, scheint tatsächlich unwahrscheinlich zu sein.

Profile picture for user Adrian Kuehnel
Adrian Kuehnel  
21.10.2020