Bayern-Besieger

Vorbild Villareal: Glasner fordert in Barcelona Effizienz pur!

Eintracht-Trainer Oliver Glasner ist fokussiert auf das Rückspiel in Barcelona. Foto: Getty Images
Eintracht-Trainer Oliver Glasner ist fokussiert auf das Rückspiel in Barcelona. Foto: Getty Images

Die Chancenverwertung ist ein großes Manko bei Eintracht Frankfurt in dieser Saison. Im Auswärtsspiel beim FC Barcelona im Viertelfinal-Rückspiel der Europa League am Donnerstagabend (21 Uhr) wird gerade die aber wohl zum entscheidenden Kriterium für ein Weiterkommen werden. 

Aus dem Camp Nou in Barcelona berichtet fussball.news-Reporter Benjamin Heinrich

16:7 Torschüsse lautete die Bilanz zwischen Eintracht Frankfurt und dem FC Barcelona im Hinspiel des Europa Leauge-Viertelfinals. Das große Dilemma: Am Ende stand es aus Sicht der Hessen nur 1:1, weil das zweite Tor verpasst wurde - teils kläglich. Deshalb sagte Trainer Oliver Glasner vor dem Rückspiel sehr deutlich: "Es wird wichtig sein, effizient zu sein Das hat man in allen K.O.-Duellen in Europa gesehen!" Als großes Vorbild soll der FC Villareal herhalten, der den FC Bayern München aus der Champions League geschmissen hat: "Sie sind mit einer sehr, sehr hohen Effizienz weitergekommen: Mit einem Konter in der 90. Minute." Weil die Spanier das Hinspiel in Villareal mit 1:0 gewonnen hatten, genügte ein spätes 1:1 in der Allianz Arena. Mit 23:4 Torschüssen für den FC Bayern! 

"Brauchen die Steigerung von fantastisch" 

Kaltschnäuzigkeit vor dem Tor, aber auch eine hohe Druckresistenz erwartet Glasner von seinem Team im Camp Nou: "Es wird Druckphasen geben, die uns nicht verunsichern dürfen. Wir müssen dann weiter daran glauben, dass wir dazu in der Lage sind, uns Chancen zu erspielen und diese dann auch zu verwerten. Das wird ganz, ganz wichtig sein." Denn trotz der starken Performance im Hinspiel, die sich auch mit einer statistischen Dominanz belegen lässt, sagt der 47-jährige Österreicher: "Es gibt einige Bereiche, in denen wir noch Luft nach oben haben und besser sein müssen." Die klare Forderung: "Ich weiß nicht, was die Steigerung von fantastisch ist. Aber wir brauchen die Steigerung davon. Von der Leistung her muss es nochmal besser sein als das Hinspiel." Ein Tor mehr als im Hinspiel könnte schließlich schon fast die halbe Miete für ein Weiterkommen ins Halbfinale sein. 

Benjamin Heinrich  
13.04.2022