Wendepunkt?

Vor Sieg gegen Gladbach: Watzke-Brandrede an BVB-Profis

Watzke (l.) kämpft für den Erfolg von Borussia Dortmund. Foto: INA FASSBENDER/AFP via Getty Images
Watzke (l.) kämpft für den Erfolg von Borussia Dortmund. Foto: INA FASSBENDER/AFP via Getty Images

Bei Borussia Dortmund muss schon einiges zusammenkommen, dass sich Geschäftsführer Hans-Joachim Watzke mit einem persönlichen Appell an die Mannschaft wendet. Vor dem 4:2 gegen Borussia Mönchengladbach soll dies mal wieder der Fall gewesen sein.

"So geht es nicht weiter!"

Auf Tabellenführer Bayer Leverkusen hat Borussia Dortmund bereits zehn Punkte Rückstand. Hans-Joachim Watzke stellte sich nach Angaben der Bild deshalb unter der Woche vor die Mannschaft und hielt demnach eine Brandrede. Die Kern-Botschaft an die BVB-Profis: "So geht es nicht weiter!" Anlass dafür waren die beiden Niederlagen vor der Länderspielpause: Gegen den FC Bayern verloren die Dortmunder 0:4, gegen den VfB Stuttgart 1:2.

Hat Watzke mal wieder für einen Wendepunkt gesorgt?

Wirkung zeigte es allemal. Denn der BVB setzte sich am Samstag 4:2 gegen Borussia Mönchengladbach durch. Bereits in der vorigen Saison hatte Watzke dreimal zu einer eigentlich für ihn seltenen Rede-Maßnahme gegriffen. Die Dortmunder waren zwischenzeitlich in der Vorsaison auf Tabellenplatz sechs gelegen, Watzkes Appell hatte so etwas wie ein Wendepunkt dargestellt. Daraufhin hatte der BVB in der Rückrunde dann sogar um die Meisterschaft gekämpft, diese aber am letzten Spieltag verspielt. In dieser Saison scheint ebenfalls noch vieles möglich - das ahnt Watzke womöglich.

Profile picture for user Adrian Kühnel
Adrian Kühnel  
26.11.2023