HSV-Übungsleiter

Vor lauter Glück: Walter erklärt seinen Flaschen-Wurf

Walter ist seit Sommer 2021 Chefcoach des HSV. Foto: Cathrin Mueller/Getty Images
Walter ist seit Sommer 2021 Chefcoach des HSV. Foto: Cathrin Mueller/Getty Images

Tim Walter ließ nach dem 4:2-Sieg des HSV gegen den SV Sandhausen seinen Emotionen freien Lauf. Dazu bezieht der Chefcoach Stellung.

Nach dem Schlusspfiff am Samstag fiel Druck von Tim Walter ab. Der 47-Jährige freute sich darüber, dass der HSV die Hinrunde als Tabellenzweiter beendet hat. Vor lauter Glück schmiss er auf dem Weg in die Kabine eine Wasserflasche an die Wand. "Die Vorrunde war schon recht intensiv. Das muss man wirklich sagen", erklärt Walter laut Bild seine Aktion.

"Das musste alles mal raus"

Der Chefcoach der Rothosen weiter: "Nicht nur, was in der Mannschaft alles abgelaufen ist, sondern auch drumherum ist es immer sehr, sehr intensiv hier. Demnach war ich heute einfach nur glücklich und das musste alles mal raus. Dementsprechend passiert das auch mal." Wann der HSV nun seinen auslaufenden Vertrag verlängert? Sportvorstand Jonas Boldt dazu bei Sky: "Das Trainer-Thema ist für mich vollkommen klar, das müssen jetzt andere absegnen. Entschieden habe ich es von meiner Seite zumindest. Ich glaube, die Leute, die hier sind, sehen, was wir hier spielen und bewegen in den letzten Monaten. Mehr gibt es von meiner Seite aus dazu nicht zu sagen."

Profile picture for user Adrian Kuehnel
Adrian Kuehnel  
14.11.2022