Gänsehaut am Main

Vor 27 Jahren: Als Jay-Jay Okocha mit dem Kahn tanzte

Jay-Jay Okocha war Publikumsliebling bei Eintracht Frankfurt.
Jay-Jay Okocha war Publikumsliebling bei Eintracht Frankfurt. Foto: Getty Images

Es gibt diese Momente, die für einen Stadiongänger einmalig sind. Die Fans von Eintracht Frankfurt erlebten einen solchen Augenblick am 31. August 1993. Jay-Jay Okocha brachte das Waldstadion zum beben.

Aus Frankfurt berichtet fussball.news-Reporter Christopher Michel

Der 31. August 1993 und 31. August 2020 haben etwas gemeinsam: Das Wetter! Sowohl vor 27 Jahren als auch heute lässt sich dieses durchaus als trist bezeichnen. Ob sich heute noch etwas daran ändern wird, ist natürlich unklar. Doch am damaligen Abend sorgte ein Spieler von Eintracht für einen historischen Bundesligamoment. Die Medienabteilung der Hessen hat daran mit einem kurzen Video zurückerinnert.

Kulttor gegen KSC

Es lief die letzte Minute im Duell zwischen der Eintracht und dem Karlsruher SC, als Kultspieler Jay-Jay Okocha den Ball von Uwe Bein erhielt und rund acht Sekunden mit der Abwehrreihe und vor allem Oliver Kahn tanzte. Kommentator Jörg Dahlmann konnte sich bei der Fußballsendung RAN kaum zurückhalten: "Hier ist er - Okocha - Jay Jay Okocha - immer noch - Jay-Jay Okocha - noch ein Dreher, noch ein Dreher und - drin! Da reißt er sein Trikot vom Leib, tanzt noch einen Samba für das Publikum. Ekstase im Waldstadion!"

Okocha tanzt mit dem Kahn

32.000 Zuschauer waren Zeuge eines Treffers, der die Fans bis in die Gegenwart hinein fasziniert. Es gab viele Sololäufe oder Traumtore, doch dieser "Tanz mit dem Kahn" von Okocha hatte etwas ganz Spezielles. Die Eintracht zelebrierte damals den "Fußball 2000" und dieser Treffer des Nigerianers, der bei seiner Ankunft im Stadion weiterhin frenetisch gefeiert wird, war einer von vielen Höhepunkten.

Profile picture for user Christopher Michel
Christopher Michel  
31.08.2020