Thomas Müller auf Rang zwei

Von Klos bis Didavi: Die treuesten Bundesliga-Profis seit 2011

Klos kämpft seit 2011 für die Arminia. Foto: Imago
Klos kämpft seit 2011 für die Arminia. Foto: Imago

Die Bundesliga-Saison befindet sich längst auf ihrer Zielgeraden. Drei Spieltage und einige Nachholpartien verbleiben, in denen mit Ausnahme des Abstiegs des FC Schalke 04 noch alle Entscheidungen fallen werden. Für viele Profis werden es die letzten Begegnungen mit den aktuellen Kollegen, weil sie vor einem Transfer stehen. Es gibt aber nach wie vor auch Spieler, denen Loyalität gegenüber einem Klub besonders wichtig ist.

Es sind Profis wie Fabian Klos bei Arminia Bielefeld. Der Stürmer ging mit den Ostwestfalen durch dick und dünn, wird vielleicht selbst nicht mehr daran geglaubt haben, eines Tages Bundesliga-Fußball auf der Alm spielen zu können. 2011 kam der heute 33-Jährige aus der zweiten Mannschaft des VfL Wolfsburg nach Bielefeld, weggezogen hat es ihn nie mehr. In diesem Zeitraum hat kein aktueller Bundesliga-Profi mehr Ligaspiele für seinen Klub absolviert als Klos. Dies geht aus einer Studie des Centre International d'Etude du Sport (CIES) hervor.

Bielefeld-Kapitän auf den Spuren von Messi

Die Schweizer Sportforscher haben zusammengezählt, wie viele Ligaspiele Profis auf der ganzen Welt zwischen dem 19. April 2011 und dem 19. April 2021 absolviert haben. Den Weltrekord in dieser Zeitspanne hält demnach Torhüter Sebastian Viera beim kolumbischen Klub Junior FC mit 395 Partien. In den fünf Top-Ligen Europas liegen derweil nur fünf Ausnahmespieler vor Klos, darunter Lionel Messi beim FC Barcelona mit 340 Einsätzen.

Nur Klos und Müller über 300

In der Bundesliga aber ist der Bielefeld-Kapitän unangefochten und verweist Thomas Müller auf Rang zwei. Neben Klos ist der Angreifer des FC Bayern der einzige Bundesliga-Profi, der zwischen 2011 und 2021 mehr als 300 Ligaspiele für seinen Klub bestritten hat. Auf Platz drei folgt mit Timo Horn der langjährige Stammkeeper des 1.FC Köln. Er ist einer von nur drei Keepern, die in ihren Klubs die meisten Spiele im Untersuchungszeitraum absolviert haben. Mit der geringsten Anzahl von Begegnungen führt derweil Daniel Didavi die Rangliste beim VfB Stuttgart an. 112 Ligaspiele hat der oft verletzte Mittelfeldmann für die Schwaben absolviert, also beinahe nur ein Drittel der Spiele von Klos für Bielefeld.

Die Bundesliga-Profis mit den meisten Ligaspielen für ihren Klub seit 2011

1. Fabian Klos, 323 Spiele für Arminia Bielefeld

2. Thomas Müller, 310 für den FC Bayern

3. Timo Horn, 281 Spiele für den 1.FC Köln

4. Theodor Gebre Selassie, 266 Spiele für Werder Bremen

5. Christian Günter, 261 Spiele für den SC Freiburg

6. Patrick Herrmann, 260 Spiele für Borussia Mönchengladbach

7. Maximilian Arnold, 246 für den VfL Wolfsburg

8. Yussuf Poulsen, 234 Spiele für RB Leipzig

9. Lukasz Piszczek, 231 Spiele für Borussia Dortmund

10. Oliver Baumann, 226 Spiele für die TSG Hoffenheim

11. Lars Bender, 211 Spiele für Bayer Leverkusen

12. Christopher Trimmel, 210 Spiele für Union Berlin

13. Ralf Fährmann, 192 Spiele für den FC Schalke 04

14. Stefan Bell, 190 Spiele für den FSV Mainz 05

15. Makoto Hasebe, 186 Spiele für Eintracht Frankfurt

16. Peter Pekarik, 172 Spiele für Hertha BSC

17. Jeffrey Gouweleeuw, 130 Spiele für den FC Augsburg

18. Daniel Didavi, 112 Spiele für den VfB Stuttgart

(Angaben via CIES; Zeitraum 19. April 2011 bis 19. April 2021)

Profile picture for user Lars Pollmann
Lars Pollmann  
27.04.2021