Amateur- und Nachwuchsspieler

"Von alleine aufgestellt" - So wählte Nagelsmann die Ersatzspieler aus

Julian Nagelsmann hatte gegen Gladbach nur eine unerfahrene Bank zur Verfügung. Foto: Getty Images.
Julian Nagelsmann hatte gegen Gladbach nur eine unerfahrene Bank zur Verfügung. Foto: Getty Images.

Die Ersatzbank des FC Bayern bestand beim Rückrunden-Auftakt gegen Borussia Mönchengladbach ausschließlich aus Amateur- und Nachwuchsspielern. Julian Nagelsmann war froh, überhaupt neun Reservisten zu finden. 

Langjährige Zuschauer der 2. Bundesliga haben in der Vergangenheit vermutlich schon einmal die Namen Nicolas Feldhahn und Timo Kern gehört, Spieler wie Paul Wanner, Jamie Lawrence oder Nemanja Motika dürften allerdings nur denjenigen ein Begriff sein, die sich über die Profi-Mannschaft hinaus mit dem FC Bayern befassen. Insgesamt saßen keine prominenten Namen auf der Bayern-Bank, doch angesichts der vielen Ausfälle waren Julian Nagelsmann bei der Zusammenstellung des Spieltagskaders die Hände gebunden.

Nagelsmann hat nur eine Entscheidung getroffen

"Wir haben eine Kaderentscheidung treffen müssen, wir haben einen rausgestrichen - alle anderen, die vielleicht in Frage gekommen wären, sind im Urlaub oder nach ihrer Rückkehr positiv getestet worden", sagte der Cheftrainer bei DAZN vor dem Heimspiel gegen Borussia Mönchengladbach über die Konstellation auf der Bank und ergänzte: "Da gab es keine Entscheidung zu treffen, die Bank hat sich alleine aufgestellt."

"Die kann mann auch reinwerfen"

In der 75. Minute wechselte Nagelsmann erstmals aus, Paul Wanner und Lucas Copado kamen für Marc Roca und Malik Tillman in die Partie. Der Bayern-Coach hatte keine Scheu, die unerfahrenen und jungen Spieler aufs Feld zu schicken: "Wir haben heute zwei, drei richtige Top-Talente dabei. Die kann man reinwerfen." Die Personalsituation mache den Reiz dieser Partie aus, sagte Nagelsmann im Vorfeld: "Ich habe Lust darauf, die Jungen einzuwechseln. Es ist ein gutes Abwägen innerhalb des Spiels, ob wir eine Verletzung riskieren oder ob wir reagieren müssen. Auf der anderen Seite steht die Lust als Trainer, dem einen oder anderen das Bundesliga-Debüt zu geben, was in deren Leben ein Meilenstein ist."

Florian Bajus  
08.01.2022