Stürmer der AS Monaco

DFB-Comeback? Volland: "Keine allzu großen Hoffnungen mehr"

Volland steht nach acht Einsätzen mit Monaco bei zwei Toren und zwei Assists.
Volland steht nach acht Einsätzen mit Monaco bei zwei Toren und zwei Assists. Foto: Imago Images

Kevin Volland wechselte im Sommer von Bayer Leverkusen zur AS Monaco. Bei den Monegassen will sich der Stürmer in den Fokus spielen, doch Chancen auf eine Teilnahme mit Deutschland bei der Europameisterschaft im kommenden Jahr rechnet sich der ehemalige Nationalspieler nicht aus.

"Ach, wenn man 2016 sein letztes Länderspiel gemacht hat, danach seine beste Zeit hatte und immer unter den deutschen Top-Scorern war, dann ist das eigentlich ein klares Zeichen", sagte Kevin Volland, der seit seinem Wechsel von Bayer Leverkusen zur AS Monaco zwei Tore und zwei Vorlagen in acht Pflichtspielen verbuchte, dem kicker.

Nationalmannschaft? "Jeder Spieler ist geil darauf"

"Klar, jeder Spieler ist geil darauf, in der Nationalmannschaft zu spielen", so der gebürtige Bayer, der "auch dankbar für die zehn Länderspiele, die ich machen durfte" ist. Dass für das nächste Länderspiel im März 2021 oder gar für die Europameisterschaft eine erneute Berufung für Deutschland auf Volland zukommen könnte, hielt er für unwahrscheinlich: "Nach vier Jahren macht man sich keine allzu großen Hoffnungen mehr." Seinen letzten Einsatz für das DFB-Team hatte der 28-Jährige, der ein Länderspieltor erzielte, am 15. November 2016 bei einem 0:0 gegen Italien. 

Profile picture for user Adrian Kuehnel
Adrian Kuehnel  
19.11.2020