Nach Abgang

Volland kritisiert Leverkusen: "Dinge vorgefallen, die mir so nicht gefallen haben"

Kevin Volland hat vier Jahre bei Bayer Leverkusen gespielt.
Kevin Volland hat vier Jahre bei Bayer Leverkusen gespielt. Foto: Getty Images

Kevin Volland hat Bayer Leverkusen ein Jahr vor Vertragsende blitzartig in Richtung AS Monaco verlassen. Seine Worte deuten dabei auf ein unschönes Ende bei den Rheinländern.

Der Wechsel von Bayer Leverkusen zur AS Monaco "fiel mir nicht leicht", wie Kevin Volland via Instagram mitteilte. Seine Worte bieten Zündstoffpotenzial: "Es sind im letzten halben Jahr – unabhängig vom Sportlichen und auch vom Finanziellen – ein paar Sachen vorgefallen, die ich gehört habe, die mir nicht so gefallen haben. Das muss ich ganz klar sagen."

Rolfes äußert sich zu Volland-Abgang

Volland ging dabei nicht ins Detail, doch laut Sport Bild soll die nötige Wertschätzung gefehlt haben. Beide Parteien konnten sich nicht einigen, der nächste Schritt folgt nun in Monaco. Sportdirektor Simon Rolfes erklärte trocken: "Wir lagen bei unseren Vorstellungen zu weit voneinander entfernt. Am Ende haben wir dann eine für beide Seiten zufriedenstellende Lösung gefunden."

Profile picture for user Christopher Michel
Christopher Michel  
07.09.2020