Prunkvolle Bayern-Offensive

Völler über Mane-Transfer: "Fast des Guten zu viel"

Rudi Völler hat sich über den bevorstehenden Transfer von Sadio Mane geäußert. Foto: Getty Images.
Rudi Völler hat sich über den bevorstehenden Transfer von Sadio Mane geäußert. Foto: Getty Images.

Sofern keine überraschende Wendung eintritt, wird Sadio Mane der dritte Neuzugang des FC Bayern. Rudi Völler rechnet damit, dass der Rekordmeister im Gegenzug einen Offensivspieler abgeben könnte.

Nach Noussair Mazraoui und Ryan Gravenberch hat der FC Bayern aller Voraussicht nach auch Sadio Mane verpflichtet. Sportvorstand Hasan Salihamidzic bestätigte am Freitag die bevorstehende Ankunft des Angreifers vom FC Liverpool (fussball.news berichtete). 

Völler: "Es ist sicherlich ein Vorgriff"

In München spielt Mane an der Seite von Serge Gnabry, Leroy Sane, Kingsley Coman, Thomas Müller und womöglich auch Robert Lewandowski, wenngleich der Pole weiterhin einen Wechsel zum FC Barcelona anstrebt. Rudi Völler sieht daher ein Übergangebot in der Offensive des FC Bayern: "Wenn Mane kommt, hätten sie fast schon des Guten zu viel, wenn dann kein Großer geht vorne", sagte der langjährige Sportchef von Bayer Leverkusen bei Bild TV. Der 62-Jährige rechnet noch mit einem Abgang: "Es ist sicherlich ein Vorgriff, wenn es mit Lewandowski schief gehen sollte und er doch noch wechselt." 

Florian Bajus  
20.06.2022