Borussia Mönchengladbach

Virkus: Sommer, Thuram und Bensebaini sollen bleiben

Gladbach will Sommer liebend gerne halten, aber nicht unbedingt. Foto: Getty Images
Gladbach will Sommer liebend gerne halten, aber nicht unbedingt. Foto: Getty Images

Borussia Mönchengladbach hat den befürchteten Aderlass im Sommer abwenden können. Nach dem lange feststehenden Abschied von Matthias Ginter ist mit Breel Embolo nur ein weiterer Stammspieler gegangen. Mit Jonas Hofmann und Alassane Plea konnte Roland Virkus sogar verlängern. Das soll nach Möglichkeit auch bei weiteren Leistungsträgern gelingen.

Weiterhin laufen zahlreiche Verträge im Sommer aus, dabei gibt es sicher den ein oder anderen Spieler, der sich kaum ernsthaft mit einem Abschied beschäftigen wird. Lars Stindl oder auch Christoph Kramer dürften dafür zu tief verwurzelt sein. Bei Yann Sommer, Marcus Thuram und Ramy Bensebaini wäre eine solche Hoffnung aber wohl ziemlich töricht. "Alle Spieler, deren Verträge im kommenden Sommer auslaufen, würden wir gerne verlängern. Weil es Leistungsträger dieses Klubs sind", sagt Virkus gegenüber Sport Bild.

"Das eine wird funktionieren, das andere nicht"

"Das eine wird funktionieren, das andere wird nicht funktionieren. Weil auch die Spieler für sich vielleicht andere Ziele haben", weiß der Sportdirektor jedoch. Eine hohe Priorität genießt Sommer, der seit dem Abgang von Marc-Andre ter Stegen zum FC Barcelona eine herausragende Nr.1 für die Fohlen ist. "Es gibt einen natürlichen Rahmen bei Borussia. Und obwohl Yann seit langer Zeit eine absolute Stütze dieser Mannschaft ist, muss man sagen, dass es Dinge im Leben gibt, die man sich nicht so einfach leisten kann", erklärt Virkus.

"In regelmäßigen Gesprächen" mit Sommer

Gladbach wolle den Schweizer "unheimlich gerne halten" und befinde sich "in regelmäßigen Gesprächen", für eine Einschätzung über deren Erfolgsaussichten scheint es aber noch zu früh. Ähnlich verhält es sich offenbar bei Thuram, der unter Neu-Trainer Daniel Farke wieder aufblüht. "Er ist ein sehr guter Stürmer. Wir haben eine klare Idee, wie wir ihn noch weiter verbessern können", sagt Virkus. Klar ist: Jeder ablösefreie Abschied eines Top-Spielers träfe Borussia Mönchengladbach in Zeiten der Corona-Pandemie umso härter. Dass es keinen solchen Abschied geben wird, ist wohl eher Wunschdenken.

Profile picture for user Lars Pollmann
Lars Pollmann  
21.09.2022