Begehrter Spieler

Virkus: "Es gab jetzt schon Anfragen für Manu"

Kone besitzt bei Borussia Mönchengladbach noch einen langfristigen Vertrag. Foto: Frederic Scheidemann/Getty Images
Kone besitzt bei Borussia Mönchengladbach noch einen langfristigen Vertrag. Foto: Frederic Scheidemann/Getty Images

Manu Kone gilt im Mittelfeld Borussia Mönchengladbachs als vielversprechendes Talent. Die Frage, die sich damit automatisch stellt: Wie lange können die Fohlen den Franzosen halten? Sportdirektor Roland Virkus beschäftigt sich damit.

Bei Borussia Mönchengladbach weiß sich Manu Kone in den Fokus zu spielen. Am Niederrhein ist der 21-Jährige noch im Besitz eines bis 2025 gültigen Vertrags. Doch ob er bis dahin überhaupt für die Fohlen spielen wird? Angesichts der beachtlichen Entwicklung des Mittelfeldspielers darf daran gezweifelt werden. Die Lockrufe dürften schließlich nicht weniger werden. "Ich würde lügen, wenn ich mich festlege: Wir verkaufen ihn niemals", sagte Roland Virkus nun im Interview mit der Sport Bild.

"Manu hat ja gerade erst eine Saison bei uns gespielt"

Der Manager der Fohlen erklärte: "Es gab jetzt schon Anfragen für Manu. Aber wir müssen ihn noch nicht verkaufen. Vor allem: Wir wollen ihn noch nicht verkaufen." Dabei seien die Offerten "gar nicht schlecht" gewesen, so Virkus, "aber Manu hat ja gerade erst eine Saison bei uns gespielt. Aber dann muss es zu einer Win-win-Situation kommen: Der Junge muss seinen nächsten Schritt gehen wollen. Bei einem Verein, der deutlich größer ist als Gladbach." Doch auch Gladbach müsste mit dem Angebot "zufrieden sein".

Profile picture for user Adrian Kuehnel
Adrian Kuehnel  
22.09.2022