Freiburg und Union haben die schwereren Aufgaben

Vierkampf um Platz 7: Gladbach und VfB im Spielplan-Vorteil?

Gladbach und Stuttgart stehen sich am Samstag gegenüber. Foto: Imago
Gladbach und Stuttgart stehen sich am Samstag gegenüber. Foto: Imago

In der Bundesliga stehen noch einige spannende Entscheidungen an. Theoretisch kämpfen so etwa noch fünf Teams um die drei Champions-League-Ränge hinter dem FC Bayern. Um Platz sieben tobt das Fernduell von immerhin vier Klubs. Borussia Mönchengladbach und der VfB Stuttgart haben dabei wohl einen Spielplan-Vorteil.

Der aktuelle Tabellensiebte und -zehnte treffen am Samstag im direkten Duell aufeinander, während es Union Berlin mit Bayer Leverkusen und der SC Freiburg mit den Münchnern zu tun bekommt. Gut möglich also, dass sich die Anwartschaft von mindestens einem Klub bereits vor dem 34. Spieltag in Wohlgefallen auflöst. Im Saisonfinale treffen alle vier derweil auf einen Gegner, für den es noch um etwas gehen könnte. Auf dem Papier haben es dabei die Fohlen und Schwaben und der VfB leichter als Union und Freiburg.

Gegen Abstiegskämpfer und UCL-Ambitionierte

Gladbach trifft auswärts auf ein Team von Werder Bremen, dessen Klassenerhalt vor dem letzten Spieltag zumindest rechnerisch noch nicht feststehen kann. Union hat RB Leipzig zu Gast, das seine Vizemeisterschaft noch nicht zwingend in der Tasche haben wird (diese aber bereits am 33. Spieltag eintüten kann). Freiburg reist zum letzten Akt bei Eintracht Frankfurt an, dass seinen aktuellen Europa-League-Rang liebend gern gegen ein Finish unter den Top-4 tauschen würde. Der VfB wiederum empfängt Arminia Bielefeld, für das zwischen direkter Rettung, Relegation und direktem Abstieg nach aktuellem Stand alles möglich sein wird. 

Das Restprogramm des Quartetts

33. Spieltag

Gladbach vs. Stuttgart

Leverkusen vs. Union

Freiburg vs. Bayern

 

34. Spieltag

Bremen vs. Gladbach

Union vs. Leipzig

Frankfurt vs. Freiburg  

Stuttgart vs. Bielefeld

Profile picture for user Lars Pollmann
Lars Pollmann  
11.05.2021