BVB-Youngsters

Viererpack gegen Debüt: Haaland stiehlt Moukoko die Show!

Erling Haaland (r.) schiebt zum 3:1 ein, sein drittes von vier Toren an diesem Abend.
Erling Haaland (r.) schiebt zum 3:1 ein, sein drittes von vier Toren an diesem Abend. (Photo by ANNEGRET HILSE / POOL / AFP)

In Spielminute 85 schauten alle Augen auf Youssoufa Moukoko, der im Trikot von Borussia Dortmund eingewechselt wurde und somit zum jüngsten Bundesliga-Spieler aller Zeiten avancierte. Doch zum Man of the Match kürte sich Erling Haaland, der beim 5:2-Sieg über Hertha BSC einen Viererpack schnürte.

Am gestrigen Freitag feierte das Wunderkind von Borussia Dortmund seinen 16. Geburtstag, ist seitdem für Einsätze in der Bundesliga berechtigt. Mit 16 Jahren und einem Tag hat sich Moukoko in Berlin in die Geschichtsbücher eingetragen und den bislang jüngsten Bundesliga-Debütant Nuri Sahin abgelöst, der 2005 mit 16 Jahren und 335 Tagen den bisherigen Rekord hielt.

Viererpack von Haaland

Doch Erling Haaland hatte etwas dagegen, dass nach der Begegnung nur über Moukoko geredet werden sollte. Nachdem Borussia Dortmund mit 0:1 in Berlin in die Halbzeitpause ging, drehte der Norweger auf und legte einen blitzsauberen Hattrick (47./49./62.) hin. Später traf Haaland sogar mit seinem vierten Treffer (80.) zum 5:2-Sieg, bevor der 20-Jährige für den jüngsten Spieler der Bundesliga ausgewechselt wurde.

Profile picture for user Tom Jacob
Tom Jacob  
21.11.2020