Wackeliger Abwehrchef

Viele Wechselgerüchte: Wird Kempf nun wieder stabiler?

Marc Oliver Kempf hat aktuell einen schweren Stand.
Marc Oliver Kempf hat aktuell einen schweren Stand. Foto: Imago

Marc Oliver Kempf stand ein Jahr vor Ablauf seines Vertrags bei einigen Vereinen auf der Wunschliste. Wird er nach Schließung des Transferfensters wieder Leistungsträger beim VfB Stuttgart?

Marc Oliver Kempf erlebte im Duell des VfB Stuttgart gegen die Spielvereinigung Greuther Fürth einen Raketenstart und schnürte beim 5:1-Sieg einen Doppelpack. Doch danach? Lief auch bei ihm nicht mehr viel zusammen. Es war kein leichter Sommer für den 26-Jährigen, der mit vielen Klubs in Verbindung gebracht wurde. Kempf war vor ein Jahr vor Ablauf des Vertrags Objekt der Begierde, seine gute Entwicklung der vergangenen Jahre fielen freilich auf.

Kempf wirkte zuletzt gehemmt

War das möglicherweise doch etwas zu viel? In den Duellen gegen RB Leipzig (0:4) und SC Freiburg (2:3) wackelte Kempf bedenklich, er konnte nicht die gewohnte Sicherheit ausstrahlen. Sportdirektor Sven Mislintat wurde von Bild zitiert: "Kempfi wirkte zuletzt nicht so, als würde er befreit Fußball spielen." Nach dem Ende der Transferperiode sollte Ruhe einkehren - pünktlich vor dem wichtigen Duell gegen seinen Ex-Klub Eintracht Frankfurt.

Florian Bolker  
07.09.2021