Rückendeckung

VfL-Aufsichtsrat stärkt Kovac: "Gibt überhaupt keinen Zweifel"

Kovac ist seit Juli Cheftrainer in Wolfsburg. Foto: Lars Baron/Getty Images
Kovac ist seit Juli Cheftrainer in Wolfsburg. Foto: Lars Baron/Getty Images

Niko Kovac steht als Cheftrainer des VfL Wolfsburg unter Zugzwang. Vom Aufsichtsrat erhält der Kroate Rückendeckung.

Der VfL Wolfsburg hatte sich den Saisonstart unter Niko Kovac definitiv anders vorgestellt. Die Niedersachsen rangieren vor dem 8. Spieltag in der Bundesliga gegen den VfB Stuttgart (Samstag, 15.30 Uhr) auf einem enttäuschenden 17. Tabellenplatz. Aufsichtsratschef Frank Witter stellt sich jedoch schützend vor Kovac. "Es gibt überhaupt keinen Zweifel daran, dass Niko Kovac der richtige Trainer ist", sagte der 63-Jährige laut transfermarkt.de bei einer Medienrunde in Wolfsburg.

"Wir haben eine Punkte-Krise, das brauchen wir nicht wegzudiskutieren"

Kovac "brennt" für die Aufgabe beim VfL Wolfsburg, versicherte Witter, stellte aber auch klar: "Wir haben eine Punkte-Krise, das brauchen wir nicht wegzudiskutieren." Erst im Sommer kam Kovac als neuer Chefcoach nach Wolfsburg und wurde dort mit einem Vertrag bis 2025 ausgestattet. Die Sport Bild berichtete derweil bereits am Mittwoch, dass der 50-Jährige im Falle einer Entlassung vom kürzlich beim VfL Bochum rausgeworfenen Thomas Reis ersetzt werden könnte.

Profile picture for user Adrian Kuehnel
Adrian Kuehnel  
30.09.2022