Vorbereitung unter besonderen Umständen

VfB vor Leipzig: "Normalerweise müsstest du durchtrainieren"

Matarazzo und Mislintat müssen mit besonderen Umständen arbeiten. Foto: Imago
Matarazzo und Mislintat müssen mit besonderen Umständen arbeiten. Foto: Imago

Der VfB Stuttgart hat das Kalenderjahr 2020 mit dem Erreichen des DFB-Pokal-Achtelfinals erfolgreich abgeschlossen. Schon am 02. Januar geht es mit dem Heimspiel gegen RB Leipzig in der Bundesliga weiter. Die Vorbereitung auf die Partie fällt spartanisch aus.

Es ist ein Schicksal, das die Schwaben mit den übrigen Bundesligisten teilen, die unter der Woche noch im Pokal aktiv waren. Nur zehn Tage liegen zwischen dem Sieg über den SC Freiburg und dem Aufeinandertreffen mit den Sachsen. "Normalerweise müsstest du bis zum Leipzig-Spiel durchtrainieren", zitieren die Stuttgarter Nachrichten Sportdirektor Sven Mislintat. Doch dazwischen liegen die Weihnachtsfeiertage und der Jahreswechsel. 

Zu Weihnachten "menschliche Entscheidung getroffen"

Der VfB erlaubt seinen Profis dabei, über die Festtage zu den Familien zu reisen. Die Spieler, deren Wurzeln weit entfernt liegen, bleiben dem Lokalblatt zufolge aber wohl bei den Schwaben. "Der Verein hat da eine menschliche Entscheidung getroffen", sagt Pellegrino Matarazzo. Dennoch wird der Trainer darum bangen, dass alle Spieler gesund auf der Matte stehen. Die Vorbereitung auf das Spiel gegen Leipzig beeinflusst es so oder so dennoch. "Erst nach dem dritten negativen Test werden wir wieder in die Kabine können", so Matarazzo. Vorher reduziert Stuttgart die Kontakte der Spieler auf das Nötigste.

Profile picture for user Lars Pollmann
Lars Pollmann  
25.12.2020