Wie geht's weiter?

VfB reist mit Wimmer und Mislintat in die USA

Wimmer bleibt vorerst Interimscoach des VfB Stuttgart. Foto: Getty Images
Wimmer bleibt vorerst Interimscoach des VfB Stuttgart. Foto: Getty Images

Michael Wimmer sammelt beim VfB Stuttgart Argumente, um zum Chefcoach befördert zu werden. Die USA-Reise mit dem Klub soll der 42-Jährige jedenfalls antreten. Ein Indiz dafür, dass er weitermachen darf?

Der VfB Stuttgart setzte sich am Dienstag mit 2:1 gegen Hertha BSC durch. Sportdirektor Sven Mislintat erklärte im Anschluss bei Sky, dass er gerne mit Michael Wimmer weitermachen würde: "Wir haben jetzt drei Endspiele Zuhause gehabt in der Bundesliga, die gewinnt er alle. Selbst wenn wir in Leverkusen verlieren sollten, hat er einen Schnitt von 1,5 Punkten pro Spiel. Das spricht ja für sich."

Mislintat würde Wimmer halten

Aber: "Das ist keine Entscheidung, die ich allein treffen kann. Die Entscheidung sollten nur Menschen treffen, die über den 30. Juni hinaus beim VfB unter Vertrag stehen. Das ist bei mir nicht der Fall." Mislintats Vertrag beim VfB Stuttgart läuft zum Saisonende aus. Gespräche über seine Zukunft stehen unmittelbar bevor. Laut Informationen der Bild-Zeitung soll der Sportdirektor als auch Wimmer mit dem VfB gemeinsam die PR-Reise in die USA (14. bis 21. November) antreten. Wie es im Anschluss weitergehen wird, steht noch aus.

Profile picture for user Adrian Kuehnel
Adrian Kuehnel  
10.11.2022