Samstag gegen BVB

VfB rechnet mit Guirassy-Comeback als Edeljoker

Guirassy soll gegen den BVB von der Bank kommen. Foto: Getty Images
Guirassy soll gegen den BVB von der Bank kommen. Foto: Getty Images

Sollte es an der Bedeutung von Serhou Guirassy für den VfB Stuttgart noch Zweifel gegeben haben, sind diese durch die beiden Bundesliga-Niederlagen während der verletzungsbedingten Abwesenheit des Stürmers wohl beseitigt. Zwar gibt es selbstredend auch andere Gründe für den ersten Negativlauf in der Liga unter Sebastian Hoeneß, dennoch ist die Vorfreude aufs Comeback des Torjägers riesig.

Joker-Einsatz gegen Dortmund

Übereinstimmenden Medienberichten zufolge deutet dabei seit Wochenbeginn viel darauf hin, dass Guirassy am Samstag gegen Borussia Dortmund mitwirken kann. Wie die Bild-Zeitung nun meldet, gehen sie bei den Schwaben allerdings davon aus, dass der 27-Jährige nur für einen Einsatz als Joker in Frage kommt. Der Klub werde jedes Risiko vermeiden, der GAU wäre ein zu frühes Comeback mit einer Folgeverletzung. 

"Serhou ist jeden Tag in der Kabine"

Der VfB vermisst den 14-Tore-Mann dabei nicht bloß als Abschlussspieler, sondern auch als Führungskraft. Nach dem Umbruch im Sommer hat der Nationalspieler von Guinea mehr Verantwortung übernommen, gerade die Gruppe der jungen französischsprachigen Spieler orientiert sich an Guirassy. "Serhou ist jeden Tag in der Kabine und ganz nah dran an der Mannschaft", erklärt Fabian Wohlgemuth dazu gegenüber Sport Bild. "Er weiß um die Verantwortung und nimmt diese auch wahr."

Trotzdem zur WM-Qualifikation mit Guinea

Eine Verantwortung spürt Guirassy auch gegenüber seiner Nationalmannschaft. Nachdem er mitverantwortlich für die Teilnahme am Afrika-Cup Anfang 2024 war, will der Stürmer nun auch zum Start der WM-Qualifikation gegen Uganda (17. November) und Botswana (21. November) dabei sein. Der VfB wird seinen Star dem Magazin zufolge nicht von der Reise abhalten, ihm aber womöglich wie im März Athletiktrainer Martin Franz zur Seite stellen. Seinerzeit plagte sich Guirassy mit anhaltenden Adduktorenproblemen, die ihn sechs Bundesliga-Spiele kosteten. Davon verlor Stuttgart übrigens auch vier.

Profile picture for user Lars Pollmann
Lars Pollmann  
08.11.2023