Wolfsburg hat die beste Quote in Europas Top-Ligen

VfB, BVB, Bayer04: Die Dribbelkönige in der Bundesliga

Stuttgart und Leverkusen gehen gern ins Dribbling. Foto: Adam Pretty/Getty Images
Stuttgart und Leverkusen gehen gern ins Dribbling. Foto: Adam Pretty/Getty Images

Nach wie vor gibt es im Fußball wenig, das die Fans derart mitreißt wie eine Einzelaktion eines technisch beschlagenen Spielers. Wenn ein Kicker Gegenspieler zu Slalomstangen degradiert und die Aktion erfolgreich abschließt, lässt es die Zungen schnalzen. Welche Teams machen das in der Bundesliga am häufigsten? Und, ganz entscheidend, am erfolgreichsten?

Diese Frage beantwortet eine neue Studie des Schweizer Forschungsinstituts CIES. Die Wissenschaftler haben Statistiken in den großen Ligen Europas ausgewertet und beleuchten sowohl Häufigkeit als auch Erfolgsquoten bei Dribblings. Kein Bundesligist greift demnach öfter zu diesem Mittel als der VfB Stuttgart. Alle vier Minuten und 28 Sekunden geht demnach ein VfB-Profi ins Dribbling. Knapp dahinter rangiert Borussia Dortmund (4 Minuten 32 Sekunden), auch Bayer Leverkusen liegt in der Nähe (4 Minuten 39 Sekunden).

PSG braucht keine vier Minuten pro Dribbling

Im Vergleich mit den Klubs aus den europäischen Top-5-Ligen (neben der Bundesliga Premier League, LaLiga, Serie A und Ligue 1) liegen die drei Bundesligisten damit unter den elf dribbel-freudigsten Teams. An der absoluten Spitze liegt dabei Paris Saint-Germain, das als einzige Mannschaft keine vier Minuten pro Dribbling vergehen lässt. Union Berlin liegt derweil am anderen Ende des Spektrums, nur zwei Teams in den Top-Ligen dribbeln seltener als die Überraschungsmannschaft der Bundesliga (7 Minuten 58 Sekunden).

Wolfsburg in den Top-Ligen mit bester Quote

Naturgemäß sagt die Häufigkeit von Dribblings nicht zwingend etwas über die Qualität aus. Schließlich könnten sich die Profis auch regelmäßig mit dem Kopf in der Wand festrennen. Bei der Erfolgs-Quote der Dribblings können der VfB und BVB aber durchaus auch punkten, hier liegen sie auf den Rängen vier und fünf in der Bundesliga. An der Spitze thront der VfL Wolfsburg mit einer herausragenden Erfolgsquote von 70,6 Prozent. In den fünf Top-Ligen Europas kommt kein anderes Team an diese Quote heran. Die beiden Schlusslichter kommen ebenfalls aus der Bundesliga: Werder Bremen (48,4) und der SC Freiburg (49,7) haben Nachholbedarf.

Die Dribbel-Statistiken der Bundesliga-Teams

(Angaben via CIES)

1. VfB Stuttgart, 4 Minuten 28 Sekunden pro Dribbling, Erfolgsquote 61,7 Prozent

2. Borussia Dortmund, 4 Minuten 32 Sekunden, 60,8 %

3. Bayer Leverkusen, 4 Minuten 39 Sekunden, 58,3 %

4. Hertha BSC, 5 Minuten 11 Sekunden, 57,6 %

5. TSG Hoffenheim, 5 Minuten 19 Sekunden, 51,5 %

6. FC Schalke 04, 5 Minuten 20 Sekunden, 51,3 %

7. Borussia Mönchengladbach, 5 Minuten 41 Sekunden, 62,6 %

8. FC Bayern, 5 Minuten 47 Sekunden, 59,2 %

9. FC Augsburg, 5 Minuten 58 Sekunden, 60,7 %

10. FSV Mainz 05, 6 Minuten 5 Sekunden, 54,6 %

= 10. RB Leipzig, 6 Minuten 5 Sekunden, 62,8 % 

12. VfL Wolfsburg, 6 Minuten 29 Sekunden, 70,6 %

13. Arminia Bielefeld, 6 Minuten 49 Sekunden, 54,1 % 

14. Werder Bremen, 6 Minuten 51 Sekunden, 48,4 %

15. Eintracht Frankfurt, 6 Minuten 58 Sekunden, 56,4 % 

= 15. SC Freiburg, 6 Minuten 58 Sekunden, 49,7 %

17. 1.FC Köln, 7 Minuten 10 Sekunden, 55,1 %

18. Union Berlin, 7 Minuten 58 Sekunden, 55,1 %

Profile picture for user Lars Pollmann
Lars Pollmann  
12.01.2021