Vernichtendes Urteil

"Versagen auf allen Ebenen": Neururer zerlegt S04

Neururer schmerzt der Abstieg des FC Schalke 04.
Neururer schmerzt der Abstieg des FC Schalke 04. Foto: Imago

Der FC Schalke 04 steht als erster Absteiger der noch laufenden Bundesliga-Saison fest. Peter Neururer, der zwischen 1989 und 1990 Cheftrainer der Königsblauen, übt sehr starke Kritik an seinem Ex-Verein.

Mit nur 13 Punkten auf 30 Spielen besiegelt der FC Schalke 04 vier Spieltage vor Schluss den Abstieg in die 2. Bundesliga. Im Sport1-Doppelpass äußerte sich mit Peter Neururer nun ein ehemaliger Schalker zur Lage auf Gelsenkirchen. "Es war aus Schalker Sicht eine ganz, ganz traurige Woche", sagte der 66-Jährige zu Beginn. Neben dem Abstieg nahm der frühere Übungsleiter nämlich auch Bezug auf die Gewalt-Attacken gegen die Spieler.

"Mannschaft, die keine Philosophie mehr hatte"

Sportlich monierte Neururer: "Die Jungs auf dem Rasen hätten eingreifen können, aber durch so viele Veränderungen innerhalb einer Saison wusste jeder Spieler am Ende gar nicht mehr, was er überhaupt spielen sollte." Der Experte führte aus: "Der FC Schalke 04 war zuletzt eine Mannschaft, die keine Philosophie mehr hatte. Da sind Leute von Verantwortlichen geholt worden, um mindestens Europa League oder Champions League zu spielen - das waren aber die Falschen für den Kampf um den Klassenerhalt." Laut Neururer sei es insgesamt "ein Versagen auf allen Ebenen".

Profile picture for user Adrian Kuehnel
Adrian Kuehnel  
26.04.2021