Video gepostet

"Agent Rio": Verrät Ferdinand hier bevorstehende CR7-Rückkehr zu United?

Ronaldo (l.) und Ferdinand waren Kollegen bei Manchester United.
Ronaldo (l.) und Ferdinand waren Kollegen bei Manchester United. Foto: Imago

Die Ereignisse auf dem Transfermarkt überschlagen sich: Manchester City soll sich gegen einen Transfer von Cristiano Ronaldo entschieden haben, dafür scheint sich plötzlich eine Rückkehr zu Manchester United anzubahnen. Ob Ronaldos Ex-Teamkollege Rio Ferdinand die Finger im Spiel hat?

Der Abgang von Cristiano Ronaldo weg von Juventus Turin steht praktisch fest. Doch ist noch offen, wo der 36 Jahre alte Portugiese als nächstes unterschreibt. Vieles deutet mittlerweile jedoch darauf hin, dass es den Torjäger zurück zu Manchester United zieht, wo er bereits von 2003 bis 2009 spielte. Zu dieser Zeit teilte sich CR7 auch eine Kabine mit Ex-Abwehrspieler Rio Ferdinand.

Ronaldo-Schwester trifft Ferdinand in Manchester

Und der Engländer verhielt sich binnen weniger Stunden via Social Media gleich mehrmals kryptisch. Am Donnerstag postete Ronaldos Schwester Elma aus Manchester ein Bild mit Ferdinand. Kurz darauf folgte vom 42-Jährigen via Twitter ein Post, der wohl eine Antwort auf die Spekulationen nach dem entstandenen Foto war.

Manchester United muss noch mit Juventus Turin verhandeln

Doch damit nicht genug. Denn nachdem Meldungen die Runde machten, Manchester City hätte sich aus dem CR7-Poker verabschiedet und Manchester United sei plötzlich der Favorit auf einen Transfer (fussball.news berichtete), postete Ferdinand via Twitter ein Video, worauf viele Fans in den Kommentaren schließen, es habe mit Ronaldos bevorstehender Rückkehr zu Manchester United zu tun. Ob es letztlich auch dazu kommt, bleibt aber abzuwarten - auch wenn es sehr wahrscheinlich ist. Dem Vernehmen nach geht es nun darum, dass Juventus Turin und die 'Red Devils' eine Einigung bei den Transfermodalitäten erzielen.

Profile picture for user Adrian Kuehnel
Adrian Kuehnel  
27.08.2021