Zwei Patzer sorgen für Champions League-Aus

Varane: "Die Niederlage geht auf meine Kappe"

Raphael Varane nimmt die Schuld auf sich.
Raphael Varane nimmt die Schuld auf sich. Foto: Getty Images

Real Madrid hat sich nach einer 1:2-Niederlage bei Manchester City im Achtelfinale aus der Champions League gestellt. Raphael Varane stand im Mittelpunkt - und nahm die Schuld auf sich.

Weltmeister, mehrfacher Champions League-Sieger, spanischer Meister - Raphael Varane hat in seiner Karriere schon viel Erfahrung gesammelt. Und dennoch zeigt sich: Auch ein Top-Profi von Real Madrid kann in einem wichtigen Spiel böse patzen. Der Franzose begünstigte beide Gegentore, Manchester City konnte sich bei ihm für das Weiterkommen in der Königsklasse zum Final-Turnier bedanken.

Varane nimmt Schuld auf sich

"Ich will mich stellen. Diese Niederlage geht auf meine Kappe, das muss ich auf mich nehmen. Das ist meine Verantwortung", zitierte die Online-Plattform REALTOTAL den Abwehrmann. Varane zeigte sich geschockt: "Ich habe keine Erklärung für die Fehler, es ist ein schwerer Abend für mich. Wir haben uns gut vorbereitet, aber die Fehler teuer bezahlt."

Keine Suche nach Ausreden

Er suchte nicht nach Ausreden: "Mir tut es leid für meine Kollegen. Ich war heute schlecht, das muss ich zugeben!" Möglicherweise habe Real schon zu früh zu viel riskiert. Doch Varane blickte auch nach vorne: "Jetzt gilt es Charakter zu beweisen, um stärker zurückzukehren, und das werde ich auch tun. Dennoch wird es eine harte Nacht."

Profile picture for user Christopher Michel
Christopher Michel  
08.08.2020