Rechtsverteidiger im Fokus

Vagnoman-Poker: VfB-Ablösevorstellung weit unter der des HSV

Der VfB würde wohl gerne Vagnoman (l.) verpflichten. Foto: Cathrin Mueller/Getty Images
Der VfB würde wohl gerne Vagnoman (l.) verpflichten. Foto: Cathrin Mueller/Getty Images

Der VfB Stuttgart soll Interesse daran bekunden, Josha Vagnoman vom HSV loszueisen. Bei der Ablöse liegen die Schwaben und die Hanseaten anscheinend aber noch weit auseinander.

Bereits am Mittwoch hatte der Sender Sky vermeldet, dass der VfB Stuttgart gerne Josha Vagnoman verpflichten würde. Der HSV würde demnach aber 7 Millionen Euro fordern, wobei diese Summe für den Bundesligisten zu hoch sei. In seiner Donnerstagsausgabe berichtet der kicker, dass dem VfB etwa 4,5 Millionen Euro Ablöse für Vagnoman vorschweben würden.

2,5 Millionen Euro trennen den HSV und VfB wohl

Ob sich die Klubs noch einig werden können? Es bleibt abzuwarten. Dass der HSV um eine höhere Ablöse pokert, ist angesichts Vagnomans noch bis 2024 datierten Vertrag kaum verwunderlich. Der 21-jährige Rechtsverteidiger dürfte dem Vernehmen nach gerne in der Bundesliga spielen wollen. Zuletzt hieß es auch, dass der U21-Nationalspieler sich einen Wechsel ins Ausland vorstellen könne (fussball.news berichtete).

Profile picture for user Adrian Kuehnel
Adrian Kuehnel  
23.06.2022