Hamburger SV

Vagnoman: "Freue mich, weil solche Spiele einfach geil sind"

Vagnoman hofft auf den Aufstieg mit seinem Heimatverein. Foto: Getty Images
Vagnoman hofft auf den Aufstieg mit seinem Heimatverein. Foto: Getty Images

Für den Hamburger SV ist am Sonntag alles möglich: Der direkte Wiederaufstieg, das Erreichen der Relegation oder schon wieder Platz vier. Voraussetzung für ein Happyend ist ein Sieg bei Hansa Rostock. Vor dem Schicksalstag an der Ostsee gibt sich Josha Vagnoman durchaus entspannt.

"Aufgeregt bin ich gar nicht. Ich freue mich, weil solche Spiele einfach geil sind", erklärt der Außenverteidiger gegenüber der Hamburger MOPO. "Wenn wir unsere Aufgabe am Sonntag erledigen und gewinnen, dann wären wir stolz darauf. Mehr können wir erstmal nicht machen." Es käme auf das Ergebnis von Werder Bremen gegen Jahn Regensburg an, den Grün-Weißen reicht ein Remis, um den HSV in diesem Fall auf Rang drei zu verweisen.

"Man will seinen Heimatverein wieder in die erste Liga bringen"

Vagnoman und Co. wären in einer Relegation gemessen an den jüngsten Auftritten aber keineswegs chancenlos. Für den Jungstar soll sich ein Kreis schließen. "Ich habe den Abstieg selbst miterlebt, das war keine schöne Sache. Wenn man das als junger Spieler verfolgt und über die Jahre hier dabei ist, dann will man seinen Heimatverein wieder in die erste Liga bringen." Mit Spekulationen, dass er den HSV andernfalls verlassen könnte, mag sich Vagnoman derweil nicht befassen. "Im Moment ist das kein Thema für mich. Jetzt steht erstmal die Partie gegen Rostock an und darauf fokussiere ich mich mit der Mannschaft."

"Der HSV gehört in die Bundesliga"

Für alles weitere habe er derzeit keinen Kopf; es bleibe genug Zeit, um sich mit der persönlichen Zukunft auseinanderzusetzen, wenn die Spielzeit vorbei ist. "Der HSV gehört in die Bundesliga und wir wollen den Fans etwas zurückgeben, weil sie uns all die Jahre über unterstützt haben – in guten wie in schlechten Zeiten", steht für Vagnoman fest. Er selbst hätte seinen Anteil: In den letzten sechs Spielen war der 21-Jährige an vier Treffern unmittelbar beteiligt.

Profile picture for user Lars Pollmann
Lars Pollmann  
13.05.2022