"Schlaflose Nächte"

Upamecano über geplatzten Bayern-Transfer mit 16: "Meine Mutter sagte: Nein"

Upamecano wird zur neuen Saison Spieler des FC Bayern.
Upamecano wird zur neuen Saison Spieler des FC Bayern. Foto: Imago

Dayot Upamecano wechselt zur neuen Saison für 42,5 Millionen Euro von RB Leipzig zum FC Bayern München. Ein Transfer mit Verzögerung, denn hätte der Verteidiger bereits mit 16 Jahren zum Rekordmeister wechseln können.

Als Dayot Upamecano in der Jugend des FC Valenciennes spielte, war bereits der FC Bayern an ihm interessiert. Anstelle nach München zu gehen, entschied sich der damals 16-Jährige respektive seine Mutter für Salzburg und Liefering. Im Interview mit dem kicker erklärte er: "Mütter passen eben gut auf ihre Kinder auf. Mit 16 Jahren weiß man nicht, wo man wirklich steht."

Bayern-Angebot? "Bereitete mir schlaflose Nächte"

Der Franzose erinnerte sich: "Als damals die Anfrage von Bayern München kam, war das sehr verlockend und bereitete mir schlaflose Nächte. Ich wollte auf dem kürzesten Weg nach oben, aber meine Mutter sagte: Nein, sammle erst einmal Erfahrungen, dann kannst du das große Ding immer noch machen." Dass er damals nur 2,2 Millionen Euro Ablöse und nun 42,5 Millionen Euro kostete, belaste ihn indes nicht: "Das sind Zahlen, mit denen ich mich nicht beschäftige. Mich interessiert meine Entwicklung."

Profile picture for user Adrian Kuehnel
Adrian Kuehnel  
03.05.2021