Köpenicker erweitern Engagement

Union Berlin eröffnet Corona-Testzentrum in der Nähe der Alten Försterei

In der Nähe des Stadions von Union Berlin soll ein Schnelltest-Zentrum errichtet werden. Foto: Imago
In der Nähe des Stadions von Union Berlin soll ein Schnelltest-Zentrum errichtet werden. Foto: Imago

Union Berlin engagiert sich weiterhin im Kampf gegen die Corona-Pandemie. Der Bundesligist eröffnet in der Nähe des Stadions an der Alten Försterei ein Testzentrum.

Das teilte der Verein am Sonntag auf der vereinseigenen Website mit. Demnach werde das Testzentrum am kommenden Mittwoch eröffnet. Von Montag bis Freitag (6 - 16 Uhr) sowie samstags (8 - 16 Uhr) können Personen ohne Anmeldung sowohl zu Fuß als auch im Auto einen Schnelltest absolvieren. Binnen 15 Minuten sollen die Ergebnisse vorliegen. Darüber hinaus soll auch die Möglichkeit bestehen, PCR-Tests durchzuführen.

Kostenlose Tests vor Stuttgart-Spiel

Darüber hinaus bemüht sich Union Berlin darum, eine Fan-Rückkehr zu ermöglichen. So konnten sich am Rande des jüngsten Heimspiels gegen den VfB Stuttgart (2:1) alle im Stadion anwesenden Personen im Vorfeld kostenlos testen lassen, wie die Sportschau berichtet. Bereits Mitte März wurden Schnelltests vor dem Heimspiel gegen den 1. FC Köln durchgeführt.

Florian Bajus  
18.04.2021