Vor Duell am Mittwochabend

Ungarn-Legende Kiraly: "Wird nicht einfach für Deutschland"

Kiraly stand bei der EURO 2016 noch im Tor von Ungarn.
Kiraly stand bei der EURO 2016 noch im Tor von Ungarn. Foto: Imago

Die deutsche Nationalmannschaft empfängt im Rahmen des letzten Gruppenspiels der Gruppe F am Mittwochabend um 21 Uhr Ungarn. Gabor Kiraly, der in Deutschland für Hertha BSC, Bayer Leverkusen und den TSV 1860 München im Tor stand und nebenbei 108 Länderspiele für Ungarn bestritt, äußert sich vor dem bevorstehenden Duell.

Bundestrainer Joachim Löw und die deutsche Nationalmannschaft forcieren gegen Ungarn einen Sieg, um definitiv ins Achtelfinale der EURO einzuziehen. Doch für den Gruppengegner des DFB-Teams geht es ebenso noch ums Weiterkommen. Im Gespräch mit Wettbasis bescheinigte Gabor Kiraly Deutschland die Favoritenrolle, meinte jedoch: "Es wird nicht so einfach für Deutschland."

Ungarn hat vor Deutschland "keine Angst"

Unter Trainer Marco Rossi spiele Ungarn nämlich "kompakt", so der Ex-Torhüter: "Sie sind sehr diszipliniert und sehr zielstrebig und deswegen haben sie keine Angst." Zudem habe das Team "einige Spieler, die das Spiel allein entscheiden können", befand der 45-Jährige, der mit 251 Pflichtspielen seine meisten für Hertha BSC absolvierte und mit 178 die zweitmeisten für den TSV 1860 München.

Profile picture for user Adrian Kuehnel
Adrian Kuehnel  
23.06.2021