Vertragsende 2022

Nach Transferschluss: Um diese Verträge muss sich Eberl jetzt kümmern

Von links: Denis Zakaria, Patrick Herrmann und Matthias Ginter sind drei von fünf Fohlen, bei denen der Vertrag im nächsten Jahr endet.
Von links: Denis Zakaria, Patrick Herrmann und Matthias Ginter sind drei von fünf Fohlen, bei denen der Vertrag im nächsten Jahr endet. (Foto: imago)

Die vergangenen Wochen waren für Sportdirektor Max Eberl sehr kräftezerrend, weil Ungeduld und Ungewissheit seine Arbeit bestimmt haben. Nachdem nun klar ist, dass keiner seiner Leistungsträger Borussia Mönchengladbach im Sommer verlassen hat, geht es an die nächsten Aufgaben.

Allen voran sind es die Personalien Matthias Ginter und Denis Zakaria. Die Verträge der beiden Nationalspieler Deutschlands und der Schweiz laufen im Juni des kommenden Kalenderjahres aus, wodurch ein ablösefreier Abgang bevorstünde. Genau das, was Eberl eigentlich verhindern wollte. Um diese zwei Gladbach-Stars langfristig zu binden, muss der 47-Jährige wohl tief in die Tasche greifen. Erschwerend könnte die sportliche Situation werden, denn aktuell krebst Borussia Mönchengladbach im Tabellenkeller rum. Und noch ein Jahr ohne europäische Klub-Teilnahme werden Ginter und Zakaria wohl nur bedingt mitmachen.

Unterschiedliche Aussichten bei Herrmann, Beyer und Bennetts?

Wichtig werden auch die Gespräche mit Patrick Herrmann werden. Auch sein Kontrakt endet im nächsten Sommer. Allerdings ist der rechte Mittelfeldspieler ein Fohlen durch und durch, spielt seine zwölfte Profi-Saison am Niederrhein. Ihn von einem Verbleib zu überzeugen, dürfte weniger schwer fallen. Anders könnten die Aussichten bei Jordan Beyer und Keanan Bennetts aussehen. Auch die Verträge der beiden Youngsters enden nach dieser Spielzeit. Bleibt abzuwarten, wie sie sich unter Trainer Adi Hütter entwickeln und ob Gladbach weiterhin der richtige Verein für das Duo sein wird. Sollte Eberl mit alle behalten wollen, stehen dem Sportboss harte Wochen bevor.

Profile picture for user Tom Jacob
Tom Jacob  
03.09.2021