Ex-FCB-Keeper

Ulreich: "Bin zum HSV gekommen, um mehr zu spielen!"

Sven Ulreich will in Zukunft die Nummer 1 beim HSV sein. Foto: Imago

Sven Ulreich ist vom FC Bayern München aus der Bundesliga in die 2. Bundesliga zum Hamburger SV gewechselt. Den Schritt eine Liga tiefer wählte er vor allem, um mehr Spielpraxis zu bekommen.

Beim FC Bayern München war Sven Ulreich stets eine verlässliche Nummer zwei hinter Nationalkeeper und Kapitän Manuel Neuer. Mit seinen 32 Jahren hat er sich nun allerdings entschieden, den Konkurrenzkampf mit Alexander Nübel beim deutschen Rekordmeister in der Bundesliga um den Platz auf der Bank nicht mehr zu suchen, sondern in die 2. Bundesliga zum Hamburger SV zu wechseln.

Ulreich meldet Ansprüche an

Dort wird er sich nun mit Daniel Heuer Fernandes duellieren, der in den ersten Pflichtspielen zwischen den Pfosten stand. Ulreich hat aber nicht umsonst einen Dreijahres-Vertrag beim HSV unterschrieben. "Natürlich bin ich hierher gekommen, um mehr zu spielen. Das ist meine Zielsetzung, dafür muss ich hart arbeiten", sagte er gegenüber dem Kicker. Es würde in jedem Fall sehr verwundern, wenn der Champions League-Sieger bei den Hanseaten in Zukunft auf der Bank Platz nehmen müsste. 

Profile picture for user Benjamin Heinrich
Benjamin Heinrich  
07.10.2020