Kader aktualisiert

Überraschung: Matthäus würde mit Rode zur WM fahren

Rode ist vertraglich noch bis 2024 an Eintracht Frankfurt gebunden.
Rode ist vertraglich noch bis 2024 an Eintracht Frankfurt gebunden. Foto: Alexander Hassenstein/Getty Images

Rekordnationalspieler Lothar Matthäus würde Bundestrainer Hansi Flick momentan dazu raten, Eintracht Frankfurts Mittelfeldspieler Sebastian Rode mit zur Weltmeisterschaft in Katar zu nehmen. Dafür sieht der TV-Experte mehrere Akteure nicht im Aufgebot.

Für Borussia Dortmunds Abwehrspieler Mats Hummels und Bayer Leverkusens Shootingstar Florian Wirtz ist im persönlichen WM-Kader von Lothar Matthäus, den dieser in unregelmäßigen Abständen bei Sky aktualisiert, kein Platz. Im Vergleich zu seinem letzten Aufgebot würde der 60-Jährige außerdem auf Matthias Ginter (Borussia Mönchengladbach), Emre Can (Borussia Dortmund) und Lukas Nmecha (VfL Wolfsburg) verzichten.

Rode noch ohne Länderspiel

Hingegen würde Matthäus Jonathan Tah (Bayer Leverkusen), überraschend Sebastian Rode (Eintracht Frankfurt) und Karim Adeyemi (RB Salzburg) mitnehmen. Sollte Flick tatsächlich auf Rode zurückgreifen, wäre es für den 31 Jahre alten Mittelfeldspieler von Eintracht Frankfurt die Chance, erstmals für die A-Nationalmannschaft Deutschlands aufzulaufen. Bislang blieb dem Routinier diese Chance verwehrt.

Profile picture for user Adrian Kuehnel
Adrian Kuehnel  
22.12.2021