BVB-Ausnahmetalente

U21-Coach Kuntz: "Dortmunds Scouting ist überragend!"

Kuntz ist vom BVB begeistert.
Kuntz ist vom BVB begeistert. Foto: Getty

Borussia Dortmund beweist mit seinem Scouting einmal mehr ein goldenes Händchen. Lob und Anerkennung gibt es hierfür auch von Deutschlands U21-Trainer Stefan Kuntz.

Der 57-Jährige holte mit der U21-Nationalmannschaft 2017 als Chefcoach die EM, wurde zudem 2019 Vize-Europameister hinter Spanien. Der Ex-Nationalstürmer, der ein Auge für junge Ausnahmetalente hat, beneidet den BVB um Youngsters wie Giovanni Reyna (17), Jude Bellingham (17), Erling Haaland (20) und Jadon Sancho (20).

"Bin Traurig, sie nicht bei mir zu haben"

"Sie gehören zu den talentiertesten Spielern in Europa. Ich bin traurig, sie nicht bei mir zu haben. Aber alle vier sind bei einem Verein, in dem sie sich super entwickeln können. Das Scouting-System von Dortmund ist überragend", schwärmte Kuntz gegenüber der Bild.

Kuntz erkennt die Formel

Dass es bei Borussia Dortmund derart gut mit der Nachwuchsförderung klappt, hat laut ihm einen guten Grund: "Diese Leistungssprünge, wie sie etwa Reyna innerhalb von einem halben Jahr gemacht hat, sind fantastisch. Das hängt vor allem mit Vertrauen und Spielpraxis zusammen. Es ist cool für den Jungen, welche Möglichkeiten er schon in diesem Alter erhält."

Moukoko wird der nächste im Bunde sein

Mit Youssoufa Moukoko könnte in Kürze das fünfte Ausnahmetalente zu den Profis stoßen. Der 15-jährige Angreifer, der bereits in der U20-Nationalmannschaft spielt, feiert am 20. November seinen 16. Geburtstag und darf ab diesem Zeitpunkt für die Profis auflaufen. Ganz sicher wird Kuntz seine Entwicklung mit Begeisterung verfolgen. Und dann wird es auch nicht mehr lange dauern, bis der U21-Nationaltrainer auf Moukoko zurückgreift.

Profile picture for user Adrian Kuehnel
Adrian Kuehnel  
24.09.2020