2:3 in Leverkusen

"Tut weh": DFB-Pokal-Aus für den VfB "natürlich ärgerlich"

Der VfB Stuttgart scheidet aus dem DFB-Pokal aus. Foto: DANIEL ROLAND/AFP via Getty Images
Der VfB Stuttgart scheidet aus dem DFB-Pokal aus. Foto: DANIEL ROLAND/AFP via Getty Images

Durch ein Gegentor in der 90. Minute scheidet der VfB Stuttgart mit 2:3 gegen Bayer Leverkusen aus dem DFB-Pokal aus. Kapitän Waldemar Anton und Stürmer Deniz Undav zeigen sich enttäuscht. 

Anton: "Wir haben zu einfache Fehler gemacht"

Obwohl der VfB Stuttgart gegen Bayer Leverkusen zweimal in Führung lag, stehen am Ende die Leverkusener im Halbfinale des DFB-Pokals. Jonathan Tah erzielte das Siegtor der Werkself in der 90. Minute per Kopf. "In der letzten Minute so ein Tor zu bekommen, tut weh", machte Waldemar Anton, der das zwischenzeitliche 1:0 erzielt hatte, nach Schlusspfiff bei der ARD keinen Hehl aus seiner Enttäuschung. "Wir haben das Spiel sehr gut im Griff gehabt, aber zu einfache Fehler gemacht, die gegen so eine Top-Mannschaft nicht passieren dürfen."

"Wir haben gut gespielt" - doch trotzdem verliert der VfB

Dennoch habe der VfB "ein unglaubliches Spiel gemacht", so Anton. "Wir haben gut gespielt, waren griffig, gut in den Zweikämpfen, haben wenig zugelassen. Zudem hatten wir die ein oder andere Chance mehr als die Leverkusener, die müssen wir reinmachen." Tatsächlich aber hatten die Leverkusener mit sechs zu fünf sogar mehr Torchancen als die Stuttgarter. Das Aus ist aus Sicht der Schwaben jedenfalls "natürlich ärgerlich", gab Anton unumwunden zu.

Undav: "Wir haben gekämpft, aber leider nicht gewonnen"

Teamkollege Deniz Undav sprach indes von "einem harten Fight", laut ihm hätten "die beiden besten Mannschaften der Liga gegeneinander gespielt". Die Leverkusener seien aber "in gewissen Momenten immer einen Schritt voraus" gewesen. "Am Ende haben wir gekämpft, gekämpft, gekämpft, aber leider nicht gewonnen", so der Stürmer, der im Viertelfinale des DFB-Pokals ohne Tore blieb.

Profile picture for user Adrian Kühnel
Adrian Kühnel  
06.02.2024