Abschließende Diagnose steht noch aus

Tumor-Diagnose: Hertha-Profi Richter fällt vorerst aus

Bei Richter wurde ein Tumor im Hoden festgestellt. Foto: Getty Images
Bei Richter wurde ein Tumor im Hoden festgestellt. Foto: Getty Images

Hertha BSC holt sich dieser Tage in England den Feinschliff für die neue Bundesliga-Saison ab. Dabei muss der Klub nach einer durchaus schockierenden Diagnose auf Marco Richter verzichten. Beim Offensivspieler wurde ein Tumor im Hoden festgestellt.

Wie die Alte Dame am Dienstagmorgen bekanntmacht, muss der Tumor operativ entfernt werden. "Eine abschließende Diagnose steht noch aus", heißt es in dem Statement weiterhin. "Sobald es weitere Erkenntnisse zum Heilungsverlauf gibt, werden wir darüber informieren", kündigt Hertha zudem an. Aus Respekt vor der Privatsphäre von Richter sind ansonsten zunächst keine weiteren Kommunikationen zur Thematik zu erwarten.

 

Bobic sichert "jede erdenkliche Unterstützung" zu

"Marco bekommt von uns in dieser Situation jede erdenkliche Unterstützung. Wir hoffen, dass er schnellstmöglich gesund wieder in unseren Kreis zurückkehrt", lässt sich Sportchef Fredi Bobic zitieren. Richter war zu Beginn der vergangenen Saison vom FC Augsburg in die Bundeshauptstadt gewechselt, absolvierte bisher 33 Pflichtspiele für Hertha BSC (sechs Tore). Im Mai war derweil bekannt geworden, dass bei Timo Baumgartl vom Stadtrivalen Union Berlin ein Tumor im Hoden diagnostiziert wurde. Beim Abwehrspieler erwies es sich als bösartiger Tumor, der operativ entfernt werden musste.

Profile picture for user Lars Pollmann
Lars Pollmann  
12.07.2022