Gerüchte um Abgang

Tuchel: "Zähle immer auf Draxler"

Draxler schoss PSG gegen Metz in der 93. Minute zum Sieg.
Draxler schoss PSG gegen Metz in der 93. Minute zum Sieg. Foto: Getty Images

Auch in dieser Saison wird Julian Draxler vermutlich keinen Stammplatz bei Paris Saint-Germain ergattern können. Nach dem 1:0-Sieg gegen Metz, wobei der deutsche Nationalspieler mit seinem Treffer zum Matchwinner avancierte, gab es von Trainer Thomas Tuchel Lob.

Die Konkurrenz bei PSG ist insbesondere im Offensivverbund enorm. Julian Draxler möchte angeblich aber trotzdem in Paris bleiben und seinen Vertrag, der nur noch bis 2021 datiert ist, erfüllen. Thomas Tuchel scheint jedenfalls weiterhin auf seinen Landsmann zählen zu wollen.

Tuchel stellt Anforderungen an Draxler

"Er hat Qualitäten, das steht außer Frage. Im Fußball muss du deine Qualitäten jeden Tag unter Beweis stellen. Auf diesem Level ist es wichtig. Du musst bereit sein, zu opfern, präsent und wichtig zu sein für das Team", teilte der ehemalige Mainz- und BVB-Coach nach dem ersten Ligasieg in dieser Saison gegen Metz mit.

"Er kann ein sehr wichtiger Spieler für uns sein"

Draxler erlöste PSG in der Nachspielzeit - sehr zur Freude seines Trainers, der trotz der Wechselgerüchte betonte, wie wichtig der 26-Jährige für seine Mannschaft ist: "Er hat das Tor geschossen, ist viel gelaufen. Er hat eine gute Mentalität gezeigt. Wenn er so weiterspielt, dann kann er ein sehr wichtiger Spieler für uns sein. Ich zähle immer auf ihn."

Das letzte Wort dürfte in der Causa aber noch nicht gesprochen sein. Dem Vernehmen nach wäre PSG bei einem passenden Angebot nach wie vor gewillt, den Weltmeister abzugeben. Das Transferfenster hat immerhin noch bis zum 5. Oktober geöffnet.

Profile picture for user Adrian Kuehnel
Adrian Kuehnel  
17.09.2020