Bayer wahrt Chance aufs Weiterkommen

Trotz Niederlage! Tah: "Haben Mentalität gezeigt"

Leverkusens Jonathan Tah (r.) gegen Meschack Elia von Young Boys Bern.
Leverkusens Jonathan Tah (r.) gegen Meschack Elia von Young Boys Bern. (Foto: imago)

Ist das bitter! Bayer 04 Leverkusen kam gegen Young Boys Bern nach einem 0:3-Rückstand zur Halbzeitpause zurück und glich zum 3:3 aus. Sogar der Sieg war möglich, doch am Ende stand die Werkself mit leeren Händen da.

"Wir haben sehr schlecht angefangen – ärgerlich schlecht angefangen. Die zweite Halbzeit war es ein bisschen besser", fasste Leverkusen-Coach Peter Bosz laut Vereinsmedien die gesamte Partie kurz und prägnant zusammen. Im Einzelnen analysierte der 57-Jährige: "Unsere Leistung in der ersten Halbzeit kann ich mir nicht erklären. Wir hatten keinen Zugriff, haben zwei Standards amateurhaft verteidigt. Wenn man so verteidigt, so die Bälle verliert, dann bekommt man auch keinen Zugriff."

Tah: "Gezeigt, dass wir eine Mannschaft sind"

Anders in Hälfte zwei: Nach einem 0:3-Halbzeitstand hauchte Mittelstürmer Patrik Schick (49./52.) seinem Klub wieder Leben ein, Moussa Diaby (68.) traf zum 3:3-Ausgleich. "In der zweiten Halbzeit haben wir Mentalität gezeigt und dass wir eine Mannschaft sind", erklärte Abwehrspieler Jonathan Tah. Kurz vor Schluss musste Bayer 04 Leverkusen dann aber die bittere Pille zum 3:4-Endstand schlucken. Torwart Niklas lenkte einen Schuss der Schweizer an den Innenpfosten, von dort aus sprang der Ball an den Rücken des Keepers, direkt vor die Füße von Jordan Siebatcheu (89.). "Dass wir zum Ende noch verlieren, ist enttäuschend", hofft Kapitän Tah auf die Wende im Rückspiel.

Profile picture for user Tom Jacob
Tom Jacob  
18.02.2021

Feed