Stuttgarts Sportdirektor

Trotz neuer Berater: Mislintat soll beim VfB verlängern

Mislintat ist nach aktuellem Stand nur bis Saisonende gebunden. Foto: Getty Images
Mislintat ist nach aktuellem Stand nur bis Saisonende gebunden. Foto: Getty Images

Der VfB Stuttgart hat sich mit den Weltmeistern Sami Khedira und Philipp Lahm geballte Fußball-Kompetenz als Berater ins Boot geholt sowie mit Christian Gentner künftig einen Leiter der Lizenzspielerabteilung. Viele Beobachter munkeln, dass die Schwaben damit auch einem möglichen Abschied von Sven Mislintat vorbauen wollen, da der Vertrag des Sportdirektors ausläuft.

Manche wollen dabei auch wissen, dass dem Architekten der aktuellen VfB-Mannschaft nicht unbedingt schmecken soll, dass jetzt mehr Leute im sportlichen Bereich das Wort schwingen können. Unter vielen Fans des Klubs besteht so die Befürchtung, dass Mislintat seinen Vertrag auslaufen lassen und zu einem noch ambitionierteren Verein wechseln könnte. Wie die Stuttgarter Nachrichten allerdings berichten, ist in der Führungsetage des VfB weiterhin klar der Wunsch vorhanden, die Zusammenarbeit mit dem Sportdirektoren auszudehnen.

Zwar nicht gänzlich unumstritten, aber ...

Mislintat wird hoch angerechnet, dass er es stets schafft, eine spannende Mannschaft zusammenzustellen, obwohl Jahr für Jahr Transferüberschüsse erzielt werden. Grundsätzlich gilt personelle Kontinuität bei den Schwaben als hohes Gut, das der Klub erst in den letzten Jahren so richtig für sich entdeckt hat. Gänzlich unumstritten soll Mislintat intern allerdings auch nicht sein, beispielsweise soll sich bei manchem Mitglied der Chefetage bisweilen Unmut über seine öffentlichen Auftritte breitmachen. 

Was will Mislintat?

Dazu gehört sicher unter anderem, dass der Sportdirektor recht deutlich durchblicken lässt, was er in den Vertragsverhandlungen umgesetzt haben wollen dürfte: Dass der VfB Stuttgart in seiner Entwicklung möglichst bald den Schritt macht, die Transfereinnahmen recht schnell und in hohem Umfang wieder in die Mannschaft zu investieren. Zudem hatte Mislintat etwas süffisant wissen lassen, dass er sich eine frühere Ansprache bezüglich seines am Saisonende auslaufenden Vertrags gewünscht hätte. Der Lokalzeitung zufolge läuft aktuell sozusagen die Phase, in der beide Parteien ihre Claims abstecken, ehe es zu den konkreten Gesprächen kommt. Deren Ausgang soll durch das Engagement von Khedira, Lahm und Gentner aber nicht negativ vorgezeichnet sein. Das übrigens auch, weil sich Mislintat mit seiner Familie sehr wohl fühlt in Stuttgart und eine ehrliche Identifikation mit dem Klub vorhanden ist.

Profile picture for user Lars Pollmann
Lars Pollmann  
14.09.2022