Verschiedene Szenarien

Trotz Lostopf 1: Frankfurt droht absolute CL-Hammer-Gruppe

Eintracht Frankfurt gewann am 18. Mai die Europa League. Foto: JAVIER SORIANO/AFP via Getty Images
Eintracht Frankfurt gewann am 18. Mai die Europa League. Foto: JAVIER SORIANO/AFP via Getty Images

Am 25. August werden in Istanbul die Gruppen für die Champions League ausgelost. Für Eintracht Frankfurt ein Highlight, wird danach feststehen, gegen welche drei Gegner es in insgesamt sechs Gruppenspielen geht.

Eintracht Frankfurt ist als amtierender Europa-League-Sieger in Lostopf 1 gesetzt. Das bedeutet, dass Duelle in der Gruppe mit Real Madrid, Manchester City, Milan, FC Bayern, Paris Saint-Germain, FC Porto sowie Ajax Amsterdam nicht möglich sind. Jene Teams werden ebenfalls aus Lostopf 1 gezogen.

Zudem kann Eintracht Frankfurt nicht auf RB Leipzig aus Lopstopf 2 sowie Borussia Dortmund und Bayer Leverkusen aus Lostopf 3 treffen. Aufeinandertreffen von Mannschaften, die demselben Nationalverband angehören respektive in derselben nationalen Liga spielen, sind in der Gruppenphase noch nicht möglich. Doch was ist für Eintracht Frankfurt in der Gruppe möglich?

fussball.news hat mit Hilfe eines Simulators drei potenzielle Hammer-Gruppen für die SGE ausgelost:

1. Potenzielle SGE-Gruppe:

Eintracht Frankfurt

FC Liverpool

Inter Mailand

Dinamo Zagreb

2. Potenzielle SGE-Gruppe:

Eintracht Frankfurt

Atletico Madrid

Benfica

Celtic

3. Potenzielle SGE-Gruppe:

Eintracht Frankfurt

FC Chelsea

Sporting

Olympique Marseille

Profile picture for user Adrian Kuehnel
Adrian Kuehnel  
18.08.2022