Frankfurts Topstürmer

Trotz Königsklasse: Silva vor Absprung bei der Eintracht?

Andre Silva könnte die Eintracht im Sommer verlassen. Foto: Imago

Eintracht Frankfurt kämpft an den letzten drei Spieltagen in der Bundesliga um die erstmalige Qualifikation für die Champions League. Topstürmer Andre Silva könnte die Hessen aber auch bei einem Einzug in die Königsklasse im Sommer verlassen.

Wie Sport1 berichtet, bereitet Eintracht Frankfurt sich schon auf einen Abgang von Topstürmer Andre Silva vor. Der 25-Jährige steht aktuell bei 25 Treffern in der Bundesliga, könnte die Frankfurter in die Champions League schießen. Und geht dann trotzdem? Davon gehe man laut dem Bericht intern aus, der Wechsel zu einem Topklub steht wohl an. Atletico Madrid wird als potentieller Abnehmer genannt. Zuletzt wurde auch von einem Interesse von Real Madrid berichtet, auch der FC Barcelona und Manchester United sollen Silva auf dem Schirm haben. Auch bei Borussia Dortmund soll er bei einem Abgang von Erling Haaland hoch im Kurs stehen.

Keine Ausstiegsklausel, aber "Agreement"

Silva besitzt bei den Hessen in seinem Vertrag bis 2023 zwar keine Ausstiegsklausel, bei einem entsprechenden Angebot hat der Nationalstürmer aber die Zusage, den Klub verlassen zu dürfen. Die Eintracht hatte den Angreifer im Sommer 2019 zunächst per Leihe vom AC Mailand verpflichtet, ein Jahr später anschließend für eine geringe Millionenablöse fest verpflichtet. Nach seiner starken Bundesliga-Saison hat Silva es in die Notizbücher diverser europäischer Topklubs geschafft und könnte im Sommer, obwohl er sich in Frankfurt sehr wohl fühlt, den nächsten Schritt machen. 

Profile picture for user Benjamin Heinrich
Benjamin Heinrich  
01.05.2021