Aufwärtstrend

Trotz Erfolgs: Doppelpacker Leibold vermisst Terodde

Tim Leibold will schnell wieder mit Simon Terodde jubeln.
Tim Leibold will schnell wieder mit Simon Terodde jubeln. Foto: Imago

Der Hamburger SV hat sich mit zuletzt sieben Punkten aus drei Partien ganz oben in der Tabelle festgesetzt. Tim Leibold, der beim 2:0-Erfolg gegen Heidenheim beide Tore erzielte, vermisst Simon Terodde trotz des Aufschwungs.

Der Hamburger SV hat gegen Angstgegner Heidenheim gezeigt, dass er auch ohne Star-Stürmer Simon Terodde gewinnen kann. Der 33-Jährige befindet sich in Corona-Quarantäne, ein genauer Rückkehr-Termin ist damit noch nicht zu prognostizieren. Der 2:0-Erfolg zeigt aber die Stärke des Hamburger Kaders.

Leibold vermisst Terodde

Doch um aufzusteigen werden die Treffer von Terodde auch im Endspurt benötigt, 20mal war er bereits erfolgreich. Tim Leibold, der in die Bresche sprang und das Duell gegen Heidenheim entschied, sagte der Hamburger Morgenpost: "Simon fehlt uns sehr, weil er sowohl auf dem Platz als auch in der Kabine ein überragender Kerl ist. Wir freuen uns, wenn er bald wieder bei uns ist."

Florian Bolker  
22.03.2021

Feed