Historischer Erfolg

Trapp trägt sich in illustrer Liste mit Coman, Ibrahimovic & Co. ein

Trapp hat mit Eintracht Frankfurt Historisches geschaffen. Foto: Alex Grimm/Getty Images
Trapp hat mit Eintracht Frankfurt Historisches geschaffen. Foto: Alex Grimm/Getty Images

Kevin Trapp ist der letzte Akteur, der Paris Saint-Germain verlassen und im Anschluss den Europapokal gewonnen hat. Mit Eintracht Frankfurt hat sich der Keeper am Mittwochabend gegen die Glasgow Rangers die Europa League geschnappt.

In 91 Pflichtspielen hütete Kevin Trapp das Tor von Paris Saint-Germain. Die Champions respektive die Europa League hat er mit PSG allerdings nicht gewonnen. Ein Erfolg im Europapokal war dem deutschen Nationalspieler dafür endlich mit Eintracht Frankfurt vergönnt - und zwar in der Europa League. Der 31-Jährige avancierte in Sevilla zum Helden, indem er einen Elfmeter der Rangers abwehrte.

PSG zu verlassen, hatte für Trapp etwas Gutes

Trapp reiht sich damit in einer Liste von anderen Ex-PSG-Profis ein, die nach ihrer Zeit an der Seine einen Erfolg im Europapokal zu bejubeln hatten. Stürmer Kevin Gameiro verließ PSG 2013 gen Sevilla, gewann mit den Andalusiern dreimal in Folge die Europa League und schnappte sich jenen Pokal daraufhin 2017 auch noch mit Atletico. Angreifer Kingsley Coman wagte 2014 den Schritt von PSG zu Juventus Turin, landete später beim FC Bayern und gewann mit den Münchnern 2020 die Champions League. Verteidiger David Luiz zog es 2016 von Paris zum FC Chelsea, mit dem er 2019 die Europa League holte. Defensivroutinier Thiago Silva schloss sich ebenfalls dem FC Chelsea an und schnappte sich 2021 die Champions League. Zu guter Letzt bleibt Zlatan Ibrahimovic, der von PSG 2016 zu Manchester United ging und 2017 die Europa League abräumte. 

Profile picture for user Adrian Kuehnel
Adrian Kuehnel  
19.05.2022