Sportvorstand stellt klar

Krösche erneuert bei Trapp: "Sind nicht an einem Abgang interessiert"

Um Trapp kursieren Wechselgerüchte. Foto: Alex Grimm/Getty Images
Um Trapp kursieren Wechselgerüchte. Foto: Alex Grimm/Getty Images

Eintracht Frankfurt bekundet keinerlei Interesse, den von Manchester United umworbenen Kevin Trapp abzugeben. Dies hat Sportvorstand Markus Krösche einmal mehr klargestellt.

Im Werben um Kevin Trapp soll sich Manchester United zurückgezogen haben. Die britische Zeitung Telegraph berichtete, dass Eintracht Frankfurt den Red Devils mit einer Ablöse von 25 Millionen Euro zu hohe Forderungen stelle. Ob dies gleichzeitig bedeutet, dass der Keeper nun am Main bleiben wird? "Transfergerüchte und Spekulationen gehören besonders in dieser Phase der Saison dazu. Kevin ist ein außergewöhnlicher Torwart, ein Leader und ein wichtiger Spieler. Wir sind nicht an einem Abgang interessiert", bekräftigte Markus Krösche gegenüber der Süddeutschen Zeitung (Donnerstag).

Frankfurt würde gerne mit Trapp verlängern

Der Sportvorstand der SGE hatte bereits zuvor verdeutlicht, dass der Klub weiterhin mit dem 32-jährigen Kapitän plane. "Wir haben keinerlei Intentionen, Kevin abzugeben. Im Gegenteil: Wir planen langfristig mit ihm", sagte Krösche am Mittwoch zur Bild-Zeitung. Die Eintracht würde nur zu gerne mit dem Nationaltorhüter verlängern. Sein Vertrag in Frankfurt läuft noch bis Ende Juni 2024. Wie es mit Trapp nun weitergeht, wird sich zeigen.

Profile picture for user Adrian Kuehnel
Adrian Kuehnel  
25.08.2022