Paris soll lukrative Offerte eingereicht haben

Transferpoker um Wijnaldum: Macht PSG Barca einen Strich durch die Rechnung?

Wechselt Georginio Wijnaldum zu PSG? Foto: Imago.
Wechselt Georginio Wijnaldum zu PSG? Foto: Imago.

Bisher deuteten die Anzeichen auf einen Wechsel von Georginio Wijnaldum zum FC Barcelona hin. Offenbar mischt nun aber auch Paris St. Germain im Poker um den Mittelfeldspieler mit.

Das berichtet ESPN. Demnach wolle PSG dem FC Barcelona im Werben um Georginio Wijnaldum einen Strich durch die Rechnung machen. Der 30-jährige Mittelfeldspieler steht nur noch bis Ende Juni beim FC Liverpool unter Vertrag und offenbarte zuletzt, Gespräche mit den Verantwortlichen der Katalanen geführt zu haben. 

PSG soll lukrativeres Angebot eingereicht haben

Dem Bericht zufolge soll sich Barca-Präsident Joan Laporta in der vergangenen Woche zweimal mit Wijnaldums Beratern getroffen haben. Im Raum stehe ein Dreijahresvertrag. Allerdings habe Paris ein finanziell deutlich höheres Angebot hinterlegt, weshalb Wijnaldum eher zu einem Wechsel in die französische Hauptstadt tendiere. Vereinsnahen Quellen zufolge soll Barcelona realisiert haben, dass sich der Verein großer Konkurrenz im Werben um Wijnaldum ausgesetzt sieht, auch sollen bereits erste Zweifel darüber geäußert worden sein, dass der Klub den Zuschlag erhält.

Florian Bajus  
05.06.2021